| 00.00 Uhr

Solingen
Gymnasium Vogelsang mit Courage

Solingen: Gymnasium Vogelsang mit Courage
"Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage": Das Gymnasium Vogelsang feierte gestern die Verleihung des Titels. FOTO: Martin Kempner
Solingen. Die Schule ist mit dem Titel "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" ausgezeichnet worden. Das Projekt soll in Zukunft weiter wirken. Von Daniel Schlemper

Die Klasse 9a hat etwas bewegt. Ihr Engagement hat dazu geführt, dass dem Gymnasium Vogelsang der Titel "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" verliehen wurde. Hilde Hess-Steinhauer vom Kommunalen Integrationszentrum der Stadt übergab gestern die Urkunde sowie das Schild mit dem Titel. Das Projekt gegen Diskriminierung findet in NRW großen Anklang; schon 585 Schulen im Land können sich mit der Auszeichnung schmücken.

Die Schüler der Klasse 9a am Vogelsang waren auf das Projekt aufmerksam geworden und hatten es der Schülervertretung vorgestellt. Bei der Verleihung des Titels gestern zeigten die Jugendlichen einen Film über den Weg zur Courage-Schule. Dazu sammelten sie auch zahlreiche Unterschriften bei ihren Mitschülern, die sich so verpflichteten, gegen Vorurteile einzutreten. Dies gilt es fortzuführen: Um dem Titel "Schule mit Courage" dauerhaft gerecht zu werden, muss jährlich ein nachhaltiges und langfristiges Projekt gegen Rassismus entworfen werden.

Die Feierlichkeiten im Pädagogischen Zentrum wurden musikalisch umrahmt. Die Schüler Jule Pommer, Melissa Braun (beide Gesang) und Jonathan Brendler (Klavier) trugen den passenden Song "People are People" von Depeche Mode vor.

Rektor Stephan Mertens lobte den Einsatz der Jugendlichen: Die Schule habe sich schon vorher aktiv an Projekten gegen Diskriminierung beteiligt, wie den Gedenkmärschen zur Reichspogromnacht.

Auch Oberbürgermeister Tim Kurzbach würdigte das Engagement der Schüler sowie der Schule. "Viele Solinger haben viel für die Aufnahme der Flüchtlinge getan", erklärte er und warb um weitere Unterstützung: Hilfe im Kampf gegen Diskriminierung werde immer benötigt. Alleine schaffe er das nicht. Auch in Zukunft sei es wichtig, offen gegen Rassismus, Mobbing und Diskriminierung vorzugehen.

Thorsten Kabitz ist Pate des Courage-Projektes am Vogelsang. "Aufstehen, nicht wegsehen, einmischen und wenn nötig: laut sein", rief der Radio RSG-Chef den Schülern entgegen. Er hat selbst am Vogelsang sein Abitur gemacht. Sein Appell an die Jugendlichen: "Lasst Fakten gegen Vorurteile sprechen. Nutzt die Schulzeit, um euer politisches Wissen zu fördern."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Gymnasium Vogelsang mit Courage


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.