| 00.00 Uhr

Solingen
Helge Timmerberg und sein ziemlich wildes Leben

Solingen. Helge Timmerberg, einer der bekanntesten deutschsprachigen Reiseschriftsteller, kommt nach Solingen. Auf Einladung des Schatzinsel-Teams der Buchhandlung Ingo Klaus liest er am Montag, den 24. Oktober, um 20 Uhr im Autohaus Schönauen in Ohligs (Kottendorfer Straße 2-6) aus seinem neuen Buch "Die rote Olivetti - Mein ziemlich wildes Leben zwischen Bielefeld, Havanna und dem Himalaja".

Helge Timmerberg wurde 1952 in Dorfitter (Hessen) geboren. Er ist Abenteurer, Journalist und Reiseschriftsteller. Nie war er ein Pauschaltourist. Schon früh bereiste er Länder, von denen andere nur träumen, traf Menschen, denen andere nie begegnen. Und er schrieb darüber packende Reportagen und Bücher, farbig, voller Humor und ohne Tabus.

"Die rote Olivetti" ist Autobiografie und gleichzeitig Timmerbergs persönlichstes Buch. Er schildert seine Anfänge als Journalist in Bielefeld und die Jahre danach, in denen er für Tempo, Playboy und Stern schrieb. Timmerberg berichtet in seiner Autobiografie offen und ungeschminkt von seinen Frauen, den Partys und den Exzessen seiner goldenen Jahre in Havanna. Die Zuhörer werden Zeugen seines tiefen Drogenabsturzes - und erleben mit, wie er auf einer Reise durch den Himalaja sein Leben wiederfindet.

Karten für die Lesung von Helge Timmerberg kosten - inklusive Getränk und Pausen-Snack - 12,90 Euro. Schüler bis 16 Jahren 8,90 Euro.

(red)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Helge Timmerberg und sein ziemlich wildes Leben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.