| 00.00 Uhr

Solingen
High-Tech-Pionier WebID plant Standort im Silicon Valley

Solingen: High-Tech-Pionier WebID plant Standort im Silicon Valley
Frank Stefan Jorga (l.) und Thomas Fürst wollen, dass für ihre Kunden alles einfach, aber dennoch sicher ist. FOTO: Martin kempner (Archiv)
Solingen. Das an der Kieler Straße im Stadtteil Ohligs ansässige Unternehmen WebID, Marktführer bei Onlinesignaturen und bei Video-Identifizierungen von Personen, ist weiter auf Wachstumskurs. Der High-Tech-Pionier erschließt neue Märkte in Übersee - und entwickelt sich zum allumfassenden Identifikationsdienstleister.

Eine Basis des Erfolgs ist dabei das umfangreiche Patent auf den Online-Identifikationsprozess, welches bereits 2012 entwickelt und im August 2013 angemeldet wurde. Das Deutsche Patent- und Markenamt hat das WebID-Patent im Juni 2016 erteilt. Es ist das einzige Patent der Branche, das mit seinen Verfahrenselementen die Grundlage für das damalige BaFin-Rundschreiben gebildet hat. Es ist zudem beim Europäischen Patentamt angemeldet, um den rechtskräftigen Patentschutz mit Prioritätstag 12. August 2013 auf alle dazugehörigen 38 Länder zu erweitern. Zum Start in den neuen Märkten läuft das Patenterteilungsverfahren bereits in den USA, China, Hongkong sowie Indien, teilt das Unternehmen mit. "Die Nachfrage durch unsere Kunden, darunter vor allem Banken, Versicherungen und Mobilfunkgesellschaften, ist riesig und wächst ständig. Daher haben wir unsere Belegschaft deutlich aufgestockt", sagt Frank Stefan Jorga, Gründer und Geschäftsführer der WebID Solutions GmbH.

Täglich könne man nun 10.000 Personen verifizieren. Mit all den Innovationen wird WebID im kommenden Jahr den amerikanischen Markt erobern. Dabei ist unter anderem ein Standort im Silicon Valley geplant. "Wir bieten höchste Sicherheitsstandards in puncto Datenschutz und Betrugsabwehr. Obwohl im Hintergrund des Anmeldeprozesses dutzende Parameter und Sicherheitsmerkmale der Ausweisdokumente gecheckt werden, ist die Online-Identitätsprüfung für die Kunden angenehm, einfach und schnell. Dabei entwickeln wir unsere Technologie ständig weiter, und so hat das Unternehmen das neue Verfahren WebID 2.0 in den Markt gebracht", ergänzt Jorga.

Für die Bestandskunden verbessert sich dadurch das etablierte Video-Identifizierungsverfahren hinsichtlich Sicherheit, Kundenfreundlichkeit und Nutzungsquote. "Für alle anderen Kunden ist es jetzt zudem möglich, neben der klassischen Video-Identifikation auch separat und davon völlig unabhängig ein noch schnelleres und vollautomatisches Identifikationssystem der WebID zu nutzen", erklärt Franz Thomas Fürst, ebenfalls Gründer und Geschäftsführer der WebID Solutions GmbH.

Für die Firmengründer ist klar: "Wir erfinden täglich neu - aber auch uns selbst. Für unsere Partner und deren Kunden soll alles so einfach wie möglich sein, aber trotzdem hochsicher."

Die WebID Solutions GmbH ist als Kopf der WebID-Solutions-Gruppe der europaweit führende Anbieter für rechtskonforme Online-Vertragsabschluss- und Identifikationsprodukte und weltweiter Pionier im Segment der Video-Identifikation. Seit 2012 werden speziell für eCommerce-orientierte Branchen entwickelte Lösungen von der Altersprüfung bis zum Online- Vertragsabschluss angeboten. Neben Banken, Kreditkartenunternehmen, Versicherungsgesellschaften und Telekommunikationsunternehmen setzen auch andere Branchen die Produkte ein. Anwendungsbereiche sind die rechtssichere Identifikation von Personen und Unternehmen, Online-Vertragsabschlüsse für Produkte wie Kredite und die Erhöhung der Sicherheit bei Online-Transaktionen.

(uwv)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: High-Tech-Pionier WebID plant Standort im Silicon Valley


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.