| 19.18 Uhr

Solingen
Historische Klingenfahrt feiert stilvolles Jubiläum

Impressionen von der historischen Klingenfahrt
Impressionen von der historischen Klingenfahrt FOTO: K�hlen, Stephan
Solingen. Zum 20. Mal brausten am Samstag Oldtimer aus verschiedenen Dekaden durch das Bergische Land. Von Alexander Riedel

Während einige der glänzenden Schmuckstücke, von der "Gangster-Limousine" bis zum Sportcabriolet, schon unter dem Applaus der Schaulustigen in die Schlagbaumer Straße einbogen, standen andere Fahrer noch auf dem Parkplatz beisammen, fachsimpelten oder polierten kurz die Frontscheibe: Entspannt und familiär ging es am Samstagmorgen am Start der Historischen Klingenfahrt zu - wie immer in den letzten zwei Jahrzehnten: Bereits zum 20. Mal drehten Oldtimer-Liebhaber aus dem Bergischen Land auf Einladung der Motorsportgemeinschaft Solingen eine große Runde durch die Region - darunter auch ein echter Dauerbrenner der Rallye: Gerd Vogeleit war seit 1997 immer mit von der Partie. "Als meine Ehefrau und ich damals von dieser neu aufgelegten Klingen-Rallye erfuhren, wollten wir einfach mal mitmachen", berichtete der Autoliebhaber, "dann hat uns die Fahrt so gut gefallen, dass wir bis heute dabei geblieben sind."

Für die Teilnahme habe das Ehepaar in der Vergangenheit sogar Urlaubsreisen unterbrochen - und diesmal ließen sich die Vogeleits auch durch einen Motorschaden ihres ursprünglich gemeldeten Ford Taunus 12 m aus dem Jahr 1961 nicht aufhalten. Die Wuppertaler stiegen in einen 500er Fiat, Baujahr 1962, um, den Freunde kurzerhand zur Verfügung gestellt hatten.

Vor allem die vielen geknüpften Kontakte zu Gleichgesinnten habe neben der Erkundung der Landschaft über all die Jahre den besonderen Reiz der Rallye ausgemacht, bekräftigte der 68-jährige Vogeleit: "Wir haben einen großen Bekanntenkreis mit ganz lieben Menschen zusammenbekommen."

Zu den Urgesteinen der Rallye gehört auch der Solinger Peter Wolf: "Ich habe nur eine Fahrt verpasst", verriet der 73-Jährige, während er gemeinsam mit Beifahrer Wolfgang Witt im silbernen Porsche 356 A Coupé, Baujahr 1959, auf das Signal zur Abfahrt wartete.

Um 9.31 Uhr machten sich die Oldtimer-Freunde auf den Weg - am Steuer von 110 herausgeputzten oder restaurierten Fahrzeugen aus den Jahren 1929 bis 1975. Vom Basislager, der Mercedes Benz-Niederlassung an der Schlagbaumer Straße, ging die Fahrt über Burscheid und Dabringhausen bis nach Remscheid, wo die Fahrer eine Mittagspause einlegten. Weitere Eckpunkte der insgesamt 160 Kilometer langen Strecke waren Leichlingen, Langenfeld und Hilden. Wie immer gab es für die Teams auf der Strecke einige Aufgaben zu lösen, ehe sie wieder am Ausgangspunkt der Rallye ankamen. Bewertet wurden die Ergebnisse in vier verschiedenen Altersklassen, hinzu kamen noch eine Damen- und eine Mannschaftswertung. Der Eingang in die Siegerlisten ist für viele Teilnehmer aber eher zweitrangig - das familiäre Erlebnis zählt, wie Gerd Vogeleit verdeutlicht: "Heute sind bei der Ausfahrt zwei junge Männer dabei, die ich schon kannte, als sie auf der Rückbank gewickelt wurden."

Nicht nur Gerd Vogeleit hatte bislang immer an der Klingenfahrt teilgenommen - auch im Organisationsteam herrscht Kontinuität: 19 Mal hatte Udo Pilger die Rolle des Fahrtleiters übernommen. Zur 20. Auflage übergab er die Federführung an Jürgen Flender, der ihm in allen anderen Jahren zuvor bereits zur Seite gestanden hatte.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Historische Klingenfahrt feiert stilvolles Jubiläum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.