| 18.21 Uhr

Solingen
HLG kündigt Erklärung zu Hofgarten an

Solingen. Am Freitag will Hofgarten-Investor HLG aus Münster sagen, wie es mit dem Areal des alten Karstadt-Komplexes in der Stadtmitte weitergeht. Das bestätigte HLG-Geschäftsführer Christian Diesen gestern noch einmal auf Anfrage unserer Zeitung. Der Projektentwickler hat vor, am Neumarkt für rund 100 Millionen Euro ein neues Einkaufszentrum mit mehr als 20 000 Quadratmetern Verkaufs- und Gewerbefläche zu errichten. Mit den Arbeiten in der City, so Christian Diesen weiter, solle im Mai begonnen werden.

Schmerzhafte Lücke in der City

Derweil wartet man auch in der Solinger Stadtverwaltung mit Spannung auf das, was HLG heute präsentieren wird. "Ich habe noch einmal am Mittwoch mit Herrn Diesen geredet, und er hat angekündigt, weiterführende Planungen vorstellen zu wollen", erklärte der Erste Beigeordnete Hartmut Hoferichter gestern im Gespräch mit der Morgenpost. Tatsächlich sehnt man im Rathaus wie unter den Händlern in der City den Startschuss für den Hofgarten förmlich herbei.

Denn am Neumarkt, der im Zuge der Regionale 2006 neugestaltet wurde, tut sich seit der Schließung des Karstadt-Warenhauses im August 2008 eine schmerzhafte Lücke auf, die das geplante Shopping-Center endlich wieder schließen soll.

Eigentlich sollte der Hofgarten bereits im Herbst dieses Jahres fertig sein. Doch dann brach die internationale Finanzkrise aus, und für Investoren wie HLG wurde es schwieriger, die notwendigen Mittel zu bekommen. Immer wieder wurde der Projektstart verschoben. Wird der alte Karstadt-Bau abgerissen, wird sich die Innenstadt lange in eine große Baustelle verwandeln. Unter anderem ist geplant, den Turm zu sprengen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: HLG kündigt Erklärung zu Hofgarten an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.