| 00.00 Uhr

Solingen
Höhscheider freuen sich über volle Läden

Solingen: Höhscheider freuen sich über volle Läden
Klaus Küll (Mitte) vom "Der Andere Laden" beim Beratungsgespräch am verkaufsoffenen Sonntag. FOTO: Stephan Köhlen
Solingen. Der verkaufsoffene Sonntag bescherte den Händlern viele Kunden. Auch der Markt kam gut an. Von Alexander Riedel

Die Kunden im "Anderen Laden" ließen sich auf den Betten nieder, prüften die ergonomische PC-Maus in der Hand und rollten im rückenfreundlichen Bürostuhl über den Boden: "Unter der Woche haben wir aus beruflichen Gründen gar nicht die Zeit, deshalb ist so ein verkaufsoffener Sonntag die gute Gelegenheit, sich hier in Ruhe beraten zu lassen", sagte Kundin Ute Goldau. Auf ihrem Bummel über die Neuenhofer Straße machte sie mit ihrem Ehemann Thomas einen Abstecher in das Fachgeschäft. "Er sucht einen neuen Stuhl", verriet die Höhscheiderin.

Der verkaufsoffene Sonntag in Höhscheid mobilisierte gestern eine Vielzahl an Kunden, die an den offenen und vielfach mit Luftballons geschmückten Geschäften im Stadtteil vorbeischlenderten, gezielt nach neuen Errungenschaften Ausschau hielten oder auch einfach nur die Schaufenster nach besonderen Angeboten erkundeten. "Wenn die Geschäfte so wie heute nur in Höhscheid geöffnet sind, ist die Resonanz immer sehr gut", freute sich Karen Küll, Mit-Inhaberin des "Anderen Ladens". "Dieser Tag gibt vielen Kunden die Möglichkeit, sich einen Überblick zu verschaffen und die zahlreichen inhabergeführten Geschäfte im Stadtteil können sich präsentieren", sagte die Geschäftsfrau.

Bei den beiden verkaufsoffenen Sonntagen in der gesamten Stadt, die in diesem Jahr am 30. Oktober und 4. Dezember stattfinden, sei die Kundenfrequenz hingegen geringer. Dass es auch Geschäfte gebe, die nach sechs Tagen Öffnungszeit unter der Woche ihre Rollos unten ließen, sei kaum zu verhindern.

Nicht nur Preisnachlässe und intensive Beratung lockten die Kunden in den Stadtteil: Erstmals beteiligte sich auch Dirk Stenzel, Betreiber des Höhscheider Wochenmarkts, am verkaufsoffenen Sonntag. Unterstützt vom Modehaus Wilde gestaltete der Gemüsehändler einen besonderen Markt auf dem Peter-Höfer-Platz - und hatte wie seine Kollegen alle Hände voll zu tun: In Scharen strömten die Gäste aus Höhscheid und den anderen Solinger Stadtteilen auf den Platz, kauften Obst, Wurst und Käse oder gönnten sich Falafeln, Gulasch oder auch ein Glas Bier oder Wein. Kinder erkundeten auf dem Rücken von Ponys die Umgebung, während die Eltern mit Freunden plauderten. "Das ist der Knaller", kommentierte Dirk Stenzel den Andrang.

Einen Schlenker über den Markt hatte das Ehepaar Goldau bereits hinter sich. Sie fanden auf der Suche nach dem passenden Stuhl schließlich einige geeignete Modelle. "Wir nehmen jetzt noch ein paar Prospekte mit und treffen eine Entscheidung", sagte Ute Goldau, und fügte hinzu: "Auf dem Heimweg werden wir noch an den anderen Geschäften vorbeigehen und sehen, ob wir irgendetwas Leckeres zum Essen mitnehmen."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Höhscheider freuen sich über volle Läden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.