| 00.00 Uhr

Solingen
Humboldt-Schüler helfen mit

Solingen: Humboldt-Schüler helfen mit
Die Schülervertretung des Humboldtgymnasiums hat gestern eine Sammelaktion für Flüchtlingskinder durchgeführt. FOTO: Martin Kempner
Solingen. Die Schüler des Gymnasiums möchten sich für Flüchtlingskinder engagieren. Gestern haben sie gemeinsam mit der Kinderkirche Spenden gesammelt. Von Pia Bergmeister

Die Schülerinnen und Schüler des Humboldtgymnasiums engagieren sich in ihrem Schulalltag bereits vielfältig: Arbeitsgemeinschaften wie die der Schülerlotsen, zur Streitschlichtung, ein Besuchsdienst für Menschen, die in Altenzentren leben, und die Israel-AG belegen dies denn auch. "Uns ist es wichtig, mit offenen Augen durch die Welt zu gehen und verantwortungsbewusst zu handeln", betont Max Püttbach.

Seit diesem Jahr ist der 15-jährige Schülersprecher des Gymnasiums. "Nun möchte die neu gewählte Schülervertretung an unserer Schule auch etwas für Flüchtlinge tun", schildert Püttbach. Gestern organisierte die Schülervertretung deshalb in ihrem Pädagogischen Zentrum bis in die Mittagsstunden hinein eine Sammelaktion für Flüchtlingskinder.

"Wir kooperieren dazu mit der Kinderkirche Solingen", heißt es. Diese ist ein anerkannter Träger der freien Jugendhilfe und gehört als gemeinnütziges Familiensozialprojekt der freikirchlichen Familienkirche Solingen an. Die Kinderkirche betreut seit April 2011 in enger Absprache mit dem Stadtdienst Soziales internationale Kinder und ihre Familien aus den Solinger Übergangsheimen und Sozialwohnungen. Selbstverständlich nutzen auch deutsche Kinder und ihre Angehörigen die zahlreichen Angebote wie regelmäßige Veranstaltungen und die Kleiderkammer.

Für Menschen mit einem Migrationshintergrund wird freitagsnachmittags beispielsweise ein Deutschkurs angeboten.

"Mit der Kinderkirche in Merscheid haben wir einen Kooperationspartner gefunden, der über Lagermöglichkeiten für Spenden verfügt, diese genau auf Verwertbarkeit prüft und dann gerecht verteilt", erklärt Schülersprecher Max Püttbach.

So waren am gestrigen Mittwoch die Humboldt-Schüler, ihre Familien und Freunde, aber auch externe Spender aufgerufen, für die Flüchtlingskinder gewaschene Kinderkleidung, Kinderspielzeug, -fahrräder, Bobby Cars und Ähnliches zu sammeln. Doch dem Schülersprecher und seinen Mitstreitern geht es nicht nur um das Sammeln von Spenden.

"Wir möchten informieren, ein Bewusstsein für die Situation der Flüchtlinge schaffen und mit Vorurteilen aufräumen", betont er.

Deshalb ist am Humboldtgymnasium eine Flüchtlings-Arbeitsgemeinschaft geplant. Denn: "Nur wer informiert ist, kann auch verstehen und helfen", so der Schülersprecher.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Humboldt-Schüler helfen mit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.