| 00.00 Uhr

Solingen
Humboldtschüler radeln vorne weg

Solingen. Mit der Kampagne "Mit dem Rad zur Schule" sollten vor sechs Jahren Schüler mit Spaß und Wettbewerbsgeist zum Radfahren angeregt und Bewegung gefördert werden. Es haben sich mit der Realschule und dem Gymnasium Vogelsang sowie dem Humboldtgymnasium und der Friedrich-Albert-Lange-Schule (FALS) vier weiterführende Schule an dem mehrtägigen Projekt "Velo Fit" beteiligt, um den Radverkehr gezielt zu fördern.

Geradelt wird immer zwischen den Oster- und Sommerferien in Mannschaften bis zu vier Schülern. Vom 18. April bis 17. Juni wurden die zurückgelegten Strecken im Internet in einem Scoreboard eingetragen - mit dem Ziel, in dem Zeitraum an mindestens 15 Tagen pro Person das Fahrrad zu nutzen. In diesem Jahr haben mehr als 180 Mädchen und Jungen in 90 Mannschaften teilgenommen, wovon 87 Einzelpersonen die Zielmarke erreicht haben. In der Gesamtwertung lag das Humboldtgymnasium knapp vor der Friedrich-Albert-Lange-Schule. An beiden Schule haben 34 beziehungsweise 33 Jugendliche - teils haushoch - die Zielmarke geknackt. Die Teams "Die Blitze" (FALS), "Opdahüh" (Humboldtgymnasium), "M & M Power" (Gymnasium Vogelsang) und "Sisters" erzielten Spitzenwerte von 240 Prozent und mehr. "Es sind viele Wiederholungsfahrer dabei, die jedes Jahr an den Start gehen und aufgrund ihrer Motivation immer zu den besten Teams gehören", sagt Ariane Bischoff, bei der Stadt zuständig für Nachhaltige Entwicklung.

(gra / red)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Humboldtschüler radeln vorne weg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.