| 00.00 Uhr

Solingen
Im Juni ziehen Flüchtlinge in "Roten Esel"

Solingen: Im Juni ziehen Flüchtlinge in "Roten Esel"
Der "Rote Esel" in Wald wird Flüchtlingsunterkunft. Bis zu 100 Menschen können dort untergebracht werden. FOTO: mak (Archiv)
Solingen. Stadt verlegt ab heute Versorgungsleitungen auf der Friedrich-Ebert-Straße in Wald.

Auf der Friedrich-Ebert-Straße in Wald in Höhe des alten Schulgebäudes "Roten Esel" kann es ab heute und voraussichtlich bis zum Ende der nächsten Woche zu Verkehrsbehinderungen kommen: Quer über die Straße werden Leitungen verlegt. Der Verkehr fließt in beide Richtungen, es wird jedoch Engstellen geben. Dies teilt die städtische Pressestelle mit.

In der kommenden Woche werden zudem Leitungen an der Beethovenstraße in Höhe des alten Aldi-Marktes verlegt. Auch dort kann es für einige Tage zu Behinderungen kommen.

In beiden Fällen geht es um Versorgungsleitungen für die geplanten Containeranlagen, die jeweils bis zu 100 Flüchtlingen Wohnraum geben sollen. Im Juni werden sie bezugsfertig sein. Bevor die Flüchtlinge einziehen, wird die Stadt Solingen zu weiteren Bürgerinformationsveranstaltungen einladen.

Die Stadt hatte eigentlich vorgehabt, das alte Schul- und Verwaltungsgebäude an der Friedrich-Ebert-Straße in Wald zu verkaufen. Im Dezember 2014 hatte der Finanzausschuss den Verkauf an einen Solinger Unternehmer beschlossen. Dieser wollte dort Eigentumswohnungen bauen.

Jedoch kam bis August vergangenen Jahres kein Kaufvertrag zustande - trotz mehrmaliger Fristverlängerung. Durch den Zustrom von Flüchtlingen seit Sommer 2015 haben sich die Prioritäten geändert. Da die Verwaltung händeringend Gebäude für die Unterbringung der Menschen sucht, kommt ein Verkauf des Roten Esels vorerst nicht mehr infrage. Es wird nun als Unterkunft für Flüchtlinge genutzt und wird zu diesem Zweck umgebaut. Durch den Abriss der ehemaligen Kita auf dem Grundstück entsteht zusätzlicher Platz für zwei Container.

(red)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Im Juni ziehen Flüchtlinge in "Roten Esel"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.