| 10.58 Uhr

Ansichtssache
Im Schulstreit wird wohl das Gericht entscheiden

Meinung | Solingen. Im Streit um den Umzug der Hauptschule Central ist keine Einigung in Sicht. Fronten bleiben verhärtet. Von Uwe Vetter

Die Fronten sind verhärtet, und die Lage wird sich wohl auch nicht am kommenden Dienstag entspannen. Dann kommen die Bildungspolitiker zu einer Sondersitzung des Schulausschusses zusammen, um erneut über die Situation der Hauptschule Central zu diskutieren. Die Stadt will die Abschlussklassen der Hauptschule Central zum Beginn des neuen Schuljahrs am 1. August zur Hauptschule Höhscheid an der Schützenstraße verlegen. Rund 80 Schüler sind betroffen. Eltern und Schulpflegschaft haben gegen den Umzug rechtliche Schritte eingeleitet. Aber auch von der Politik, unter anderem von den Linken, bekommen die klagenden Eltern Unterstützung. Die Partei kritisiert das vehemente Festhalten der Verwaltung am Umzug zur Krahenhöhe.

Die "beste Lösung für die Schüler" wollen eigentlich alle. Auch die SPD. Vor der juristischen Klärung vor dem Verwaltungsgericht und der fachlichen Prüfung in der Sondersitzung des Ausschusses will sich die SPD allerdings nicht "am unschönen Wettrennen um das größte Entgegenkommen der Politik" beteiligen. Den Genossen geht es darum, dass die betroffenen Schüler im kommenden Jahr den für sie bestmöglichen Schulabschluss erreichen. Sie sehen keinen überzeugenden Beweis dafür, dass die pädagogisch bestmögliche Variante am bestehenden Standort Guntherstraße realisierbar sei. Die Verwaltung hat auf Druck des Ausschusses Standort-Alternativen überprüft. Die aber unter dem Strich allesamt wegen zu hoher Kosten nicht umgesetzt werden können. Der bisherige Standort Guntherstraße kommt wegen des Raumbedarfs der Sekundarschule ebenfalls nicht in Betracht. Für die Stadt bleibt das Gebäude der Hauptschule Höhscheid an der Schützenstraße. Alle Fachräume und Sporthallenkapazitäten stehen dort in ausreichendem Maße zu Verfügung, auch die benötigten Lehrkräfte.

Der Schulausschuss wird am Dienstag keine Entscheidung treffen. Zu viele Fragen sind noch offen, auch die Entscheidung des Gerichts steht aus. Das wird letztlich im Schulstreit schlichten müssen. Bleibt zu hoffen, dass möglichst schnell eine Entscheidung erfolgt - zum Wohl der Schüler.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ansichtssache: Im Schulstreit wird wohl das Gericht entscheiden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.