| 00.00 Uhr

Solingen
Immobilienpreise zogen im ersten Halbjahr an

Solingen. Der Gutachterausschuss für Grundstückswerte in der Klingenstadt Solingen hat für das erste Halbjahr 2016 steigende Preise auf dem Immobilienmarkt beobachtet. Die Preise von Baugrundstücken für freistehende Einfamilienhäuser, Reihen- und Doppelhäuser und Mehrfamilienhäuser stiegen im ersten Halbjahr um durchschnittlich rund drei Prozent. Freistehende Einfamilienhäuser, Reihen- und Doppelhäuser sowie Eigentumswohnungen aus dem Bestand waren im Durchschnitt ebenfalls um rund drei Prozent teurer als im letzten Halbjahr 2015.

Neubauwohnungen liegen noch darüber. Dies berichtet der Vorsitzende des Gutachterausschusses für Grundstückswerte, Joachim Schmeck. Er berichtet, dass in Solingen eine rege Bautätigkeit festzustellen sei. Nach Auswertungen des Stadtdienstes Vermessung und Kataster wurden im ersten Halbjahr Bauanträge zur Errichtung von etwa 120 Wohnungen auf rund 2,9 ha Wohnbaulandfläche gestellt. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres waren es 93 Wohnungen auf 3,6 ha Bauland.

(red)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Immobilienpreise zogen im ersten Halbjahr an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.