| 00.00 Uhr

Solingen
In den Kölner Höfen geht die Post ab

Solingen: In den Kölner Höfen geht die Post ab
Die Kölner Höfe sind eine Erfolgsgeschichte. Bis zum Ende dieses Jahres sollen nun alle restlichen Bauarbeiten abgeschlossen sein. FOTO: Stephan Köhlen
Solingen. Arztpraxen und Büros - im über Jahre leerstehenden alten Postgebäude an der Kölner Straße mit einer vermietbaren Fläche von 5800 Quadratmetern ist nur noch eine kleine Fläche nicht belegt. Restliche Bauarbeiten Ende 2015 erledigt. Von Uwe Vetter

Jahrelang stand das alte Postgebäude inmitten der Stadt leer, nachdem die Post 2008 insgesamt 1267 Immobilien, darunter auch das Objekt an der Kölner Straße, an einen US-Finanzinvestor verkaufte. Pläne eines Düsseldorfer Unternehmens, dort 80 Eigentumswohnungen in fünf Häusern für die Generation 50 plus zu realisieren, scheiterten.

Doch seit die "Kölner Höfe Grundbesitz" Ende 2013 die Immobilie erworben hatte und Zug um Zug die Sanierung in Angriff nahm, ist im Laufe des vergangenen Jahres wieder Leben ins alte Gebäude eingezogen: Arztpraxen, ein Sanitätshaus, ein Architekturbüro, eine Krankenkasse, Physiotherapeuten, Werbetechniker und Teile der Kissel-Verwaltung - außer der Immobilien-Verwaltung - sind in den Kölner Höfen vor Ort. "Der Großteil der vermietbaren Fläche ist belegt", sagt Dr. Norbert Zimmermann, geschäftsführender Gesellschafter der Kölner Höfe Grundbesitz, "die Kölner Höfe sind sehr gut angenommen worden".

Rund 5800 Quadratmeter Platz bietet die Immobilie, die für fünf Millionen Euro saniert und umgebaut worden ist. Rechnet man die Kellerräume hinzu, sind es 7000 Quadratmeter. Zum 1. Januar 2016 wird im ersten Obergeschoss nun die Kieferorthopädin Dr. Anke Becker ihre Praxis von der Schlachthofstraße in die Kölner Höfe verlagern und damit das Medizin-Angebot erweitern. "Dann sind wir fast ausgebucht", sagt Norbert Zimmermann, "zur Verfügung steht noch eine Restfläche von 187 Quadratmetern. Nach einem Jahr fast Vollvermietung erreicht zu haben, wertet er als großen Erfolg.

Bis zum Jahresende sollen nun alle restlichen Bauarbeiten erledig sein. "Es gibt bis dahin noch einiges zu tun. Der Parkplatz wird noch hergerichtet, am Denkmal geschützten Gebäudeteil wird noch die Fassade verschönert", sagt Zimmermann. Verabschiedet hat er sich von der ursprünglichen Idee, ein zusätzliches Parkdeck im Innenhof bauen zu lassen. "Es ist genügend Parkraum vorhanden, das Parkdeck wird nicht gebraucht", sagt der Rechtsanwalt.

Kommenden Samstag treffen sich die Mieter zu einem Sommerfest im Innenhof des Gebäude-Ensembles. "220 Mitarbeiter haben sich bereits dafür angemeldet", freut sich Zimmermann, der auch für das einst geplante Penthouse im vierten Obergeschoss jetzt konkret andere Pläne verfolgt.

"Diese 140 Quadratmeter großen Fläche werden wir als Veranstaltungssaal für unsere Mieter herrichten, dafür ist Bedarf vorhanden", sagt der Immobilienexperte.

Größter Einzelmieter in den Kölner Höfen ist radprax MVZ für Radiologie, Strahlentherapie und Nuklearmedizin. Auf 840 Quadratmetern dehnt sich radprax seit Oktober vergangenen Jahres aus. Die Chirurgische Gemeinschaftspraxis Solingen (600 Quadratmeter) mit den Ärzten Apfelstedt, Weindl, Gärtig, Seiffert und Abu-Nasir sowie die Gemeinschaftspraxis der Augenärzte (350 Quadratmeter) Podder, Mandelka, Stammen und Zimmermann zählen mit der BKK vor Ort (450 Quadratmeter) ebenfalls zu den größeren Mietern.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: In den Kölner Höfen geht die Post ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.