| 00.00 Uhr

Solingen
Informatik mit mehr Möglichkeiten

Solingen. Die Schulgemeinde der Albert-Schweitzer-Realschule freut sich, dass der Informatikraum durch eine großzügige Spende eines ehemaligen Schülers mit neuen Monitoren ausgestattet werden konnte. Wie Rektor Hans-Martin Rahe berichtet, können die Schüler an der Kornstraße nach den Ferien mit 16 neuen und - gegenüber den alten Bildschirmen - wesentlich größeren 27 Zoll-Monitoren in dem Unterrichtsfach arbeiten. Ermöglicht hat dies der Walder Maximilian Korten von der hiesigen Firma C.M. Media, der die Bildschirme zur Verfügung gestellt hat. Nach den Worten von Lehrer Michael Luther, der das Netzwerk an der Walder Schule seit Jahren betreut, ist diese nun "computertechnisch wieder auf dem neuesten Stand".

"So kann jetzt zum Beispiel auf einem hohen Level Bildbearbeitung und Mediengestaltung unterrichtet werden", ergänzt Lehrer Stefan Mertens. Für Neuntklässler bietet die Albert-Schweitzer-Schule unter anderem eine Arbeitsgemeinschaft Bildbearbeitung an. Zudem können Schüler ab Klasse 7 das Fach Informatik im Wahlpflichtbereich wählen und bis zur Klasse 10 als ein weiteres Hauptfach belegen. Maximilian Korten, dessen Mutter schon Schülerin an der Schule war, ist ehemaliger Schüler der Albert-Schweitzer-Schule und unterstützt diese seit Jahren ehrenamtlich mit seinem Know-How in der Technik von Vernetzungen und Internetanbindungen.

(tws)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Informatik mit mehr Möglichkeiten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.