| 00.00 Uhr

Solingen
Innenstadt in Weihnachtsstimmung

Solingen: Innenstadt in Weihnachtsstimmung
Die Mädchen und Jungen der Klasse 1c der Grundschule Klauberg haben mit aus Papier ausgeschnittenen Kristallen und Kugeln den schönsten Baum geschmückt. FOTO: Stephan Köhlen
Solingen. Die Weihnachtsmärkte in den Clemens-Galerien und am Fronhof lockten gestern zum Auftakt viele Besucher an. Von Alexander Riedel

Dicht gedrängt standen Kinder mit Eltern, Lehrern und Erziehern zwischen Holzbuden und Tannenbäumen und blickten gebannt auf die Treppe vor dem bunten Karussell. Von dort verkündete Susanne Garpheide-Keusen vom Centermanagement der Clemens-Galerien den Sieger des diesjährigen Baumschmuck-Wettbewerbs. Dann brandete in einem Winkel des Platzes Jubel auf: Der erste Preis ging an die Klasse 1c der Grundschule Klauberg, die ihren Tannenbaum mit aus Papier ausgeschnittenen Kristallen und Kugeln verschönert hatte. "Sie bekommt, gestiftet von der Galeria Kaufhof, 150 Euro für Bastelmaterial", erklärte Garpheide-Keusen.

Wieder einmal läutete die Prämierung der Nadelbäume, die die Kinder von elf Grundschulen und Kindergärten mit Kreativität und viel Herzblut geschmückt hatten, die Vorweihnachtszeit in der Innenstadt ein: Gestern Nachmittag, als der Schein der tiefstehenden Sonne allmählich den Lichtern der Glühwein- und Imbissbuden gewichen war, eröffnete Oberbürgermeister Tim Kurzbach (SPD) den Weihnachtsmarkt in den Clemens-Galerien und wünschte den Gästen eine besinnliche Adventszeit.

Kurz darauf ging es jedoch erst einmal turbulent zu: Denn kaum hatte der Stadtchef zu Ende gesprochen, stürmten die Kinder das Karussell. "Alle, die den Schmuck für die Tannenbäume gebastelt hatten, durften heute Morgen schon kostenlos mitfahren und einen Kakao trinken", verriet Ilona Jaspers, Erzieherin beim Vorjahressieger Kita Rappelkiste. Auf dem zweiten Platz beim Wettbewerb landete gestern die Kita Lummerland vor der Kita Rasselbande.

Neben dem von Frank Decker betriebenen Hüttendorf in den Clemens-Galerien eröffnete gestern auch der neue Weihnachtsmarkt auf dem Fronhof, den die gemeinnützige Gesellschaft zur Förderung des traditionellen Solinger Brauchtums organisiert. Als größter Blickfang erhebt sich geradezu majestätisch eine 15 Meter hohe Pyramide über den Holzbuden. Auf ihrem Dach, unterhalb der Krippenmotive, sollen in den nächsten Wochen viele Musiker für eine festliche Atmosphäre sorgen. "So etwas ist einmalig", schwärmte auch Besucher Wolfgang Schellenbeck, der mit seiner Ehefrau Anneliese und Freunden über den Markt schlenderte. Auch die die Aufteilung der Stände auf dem Weihnachtsmarkt lobte er: "Das ist wirklich sehr gemütlich".

Neben den Buden mit allerlei Gaumenfreuden und Schmuck gibt es hier auch eine große Hütte, in der sich die Gäste zum Essen und Trinken niederlassen können. Dort setzte gestern Keyboarder Martin Gerschwitz die ersten musikalischen Akzente auf dem Weihnachtsmarkt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Innenstadt in Weihnachtsstimmung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.