| 00.00 Uhr

Solingen
Jahressymposium steht im Zeichen der Anästhesie

Solingen. Die Behandlung im Krankenhaus ist für die meisten Menschen mit Ängsten verbunden. Untersuchungen und Therapiemaßnahmen können schmerzhaft sein, und eine

Operation unter Narkose ist in jeder Lebensphase im wahrsten Sinne des Wortes ein einschneidendes Ereignis. Das Leistungsniveau der Anästhesisten bildet somit die Basis für die Versorgungsqualität in allen anderen operativen Disziplinen.

Der Anspruch, die vielfältigen Aufgaben des Faches stets nach neuesten medizinischen und technischen Erkenntnissen zu erfüllen, ist für das Team um Professor Dr. Thomas Standl, Chefarzt der Klinik für Anästhesie, Operative Intensiv- und Palliativmedizin am Städtischen Klinikum Solingen, eine leitende Maxime. Aus dieser Motivation ist 2004 die Idee für das jährliche Symposium der Klinik entstanden.

Am morgigen Samstag laden Professor Dr. Standl und seine Kollegen zur nunmehr zwölften Veranstaltung der Reihe in Kunstmuseum ein. In den Vorträgen namhafter Referenten aus ganz Deutschland geht es um die aktuellen Trends und Entwicklungen in den vier Säulen der Anästhesiologie.

(red)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Jahressymposium steht im Zeichen der Anästhesie


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.