| 00.00 Uhr

Solingen
Josef Neumann weiter SPD-Vorsitzender

Solingen: Josef Neumann weiter SPD-Vorsitzender
Josef Neumann ist seit 2011 Vorsitzender der Solinger SPD. FOTO: mak (archiv)
Solingen. Parteitag bestätigte auch die stellvertretenden Vorsitzenden Ioanna Zacharaki und Günter Engels. Von Uwe Vetter

Der Landtagsabgeordnete Josef Neumann bleibt für weitere zwei Jahre Vorsitzender der Solinger SPD. Auf dem Parteitag der Sozialdemokraten im Bürgersaal der Stadtkirche am Fronhof erhielt Neumann am Samstag 56 von 65 Delegiertenstimmen. Das entspricht einem Votum von 86 Prozent. Vor zwei Jahren lag die Zustimmung für Neumann bei 85,7 Prozent.

Keine Veränderungen gab es auch bei den stellvertretenden SPD-Vorsitzenden. Die Delegierten aus den Solinger Ortsvereinen der SPD bestätigten Ioanna Zacharaki und Günter Engels in ihren Ämter. Beide, ebenso Josef Neumann, hatten keine Gegenkandidaten.

"Wir lagen richtig mit unserer Strategie und dem Weg, den wir vor zwei Jahren eingeschlagen haben", sagte Neumann mit Blick auf die Ergebnisse der Kommunalwahl und der Oberbürgermeisterwahl. "Bei Klartext-Veranstaltungen mit den Menschen zu reden - das war eine gute Entscheidung", sagte Neumann. Immerhin konnte die SPD bei der Kommunalwahl zulegen und sie stellt erstmals seit 16 Jahren wieder mit Tim Kurzbach den Oberbürgermeister von Solingen. "Die SPD gibt es seit 153 Solingen. Sie ist eine stolze, selbstbewusste und starke Partei", sagte der Landtagsabgeordnete zu den Delegierten. Und Neumann stellte mit Blick auf die Flüchtlingssituation klar: "Solingen ist eine Stadt für alle, wir geben Menschen eine Heimat."

Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit - an diesen Grundwerten müsse festgehalten werden, "auch wenn die Umfragewerte mal schlecht ausfallen", forderte Josef Neumann. Den "Rattenfängern von rechts sollte man nicht verfallen". Denn Nachhaltigkeit zahlt sich aus, "wir müssen die Demokratie verteidigen", sagte der alte und neue SPD-Vorsitzende.

Gut aufgestellt sieht Josef Neumann die klingenstädtischen Sozialdemokraten allemal. "Die SPD in Solingen ist kerngesund. Wir gehen jetzt geschlossen in die beiden Wahlkämpfe im nächsten Jahr", kündigte der Parteivorsitzende an. Die Kandidaten für die Landtagswahl im Mai 2017 werden im September aufgestellt, 2017 steht überdies die Bundestagswahl an.

Oberbürgermeister Tim Kurzbach, der vor seiner Wahl an die Verwaltungsspitze Fraktionsvorsitzender der SPD im Stadtrat war, sagte zu den Delegierten, dass die Solinger SPD bei der Kommunalwahl das zweitbeste Ergebnis landesweit eingefahren habe. "Die Herausforderungen in Solingen sind nicht gering, aber wir gehen sie an", betonte Kurzbach, der seit dem 21. Oktober vergangene Jahres Chef im Rathaus ist. Den Sanierungsbedarf an den Schulen bezifferte er mit rund 60 Millionen Euro. "Wir werden hier investieren, Bildung hat für uns Priorität Nummer 1", erklärte Kurzbach. Ebenso werde man elf neue Kindertagesstätten bauen und in den sozialen Wohnungsbau investieren.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Josef Neumann weiter SPD-Vorsitzender


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.