| 00.00 Uhr

Solingen
Junge Franzosen zu Gast im Scheel-Berufskolleg

Solingen. Gerade jetzt - wenige Wochen nach den Terroranschlägen in Paris - hat der Besuch einen besonderen Stellenwert. Erstmals besuchten junge Franzosen, die in Bordeaux eine Weiterbildung zum "Serveur" absolvieren, das Mildred-Scheel-Berufskolleg.

Die Solinger Schüler des Bildungsgangs "Staatlich geprüfter Assistent für Ernährung und Versorgung, Schwerpunkt Service" begrüßten die 15 Gäste im Alter zwischen 19 und 29 Jahren mit großer Neugier, berichtet Lehrerin Julia Stoppel. Während der Besuchswoche beschäftigten sie sich vor allem mit dem Vergleich der Berufsausbildungen in Frankreich und Deutschland sowie den Essgewohnheiten in beiden Ländern.

Es wurde nicht nur theoretisch darüber gesprochen: Die französischen Gäste boten tatkräftige Unterstützung beim gemeinsamen Kochen und Pausenverkauf in der Schulcafetéria an der Beethovenstraße. Der praktische Teil der Begegnung wurde abgerundet durch einen Workshop zum Thema "Tische eindecken und Servietten falten" im Haus Rüdenstein, einem der Kooperationspartner des Mildred-Scheel-Berufskollegs. Neben dem Programm blieb den Schülern zudem Zeit für Freizeitaktivitäten, bei denen sich erste freundschaftliche Bande knüpfen ließen. "Der Abschied nach dem gemeinsam geplanten und gekochten Drei-Gänge-Menü fiel vielen schwer", heißt es. "Das war eine der besten Wochen meines Lebens" - lautete das Fazit eines Teilnehmers. Im Herbst 2016 ist der Gegenbesuch in Frankreich geplant.

(tws)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Junge Franzosen zu Gast im Scheel-Berufskolleg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.