| 00.00 Uhr

Solingen
Junge Musiker mit großem Einsatz

Solingen: Junge Musiker mit großem Einsatz
Lisa Kuschwart (Violine), Julian Dinger (Klavier) und Luca Benedikt Miedek (Cello) beim Preisträgerkonzert "Jugend musiziert". FOTO: Stephan Köhlen
Solingen. Preisträger von "Jugend musiziert" zeigten ihr Talent bei einem Konzert in der Musikschule an der Flurstraße. Von Wolfgang Günther

Schon die reinen Zahlen imponieren deutlich: etwa 2500 Kinder und Jugendliche werden an der Solinger Musikschule von 80 Lehrern an 30 verschiedenen Instrumenten unterrichtet. Alljährlich bewerben sich die jungen Musikerinnen und Musiker Solo oder im Ensemble um einen Preis bei "Jugend musiziert", dem Wettbewerb für instrumentales und vokales Musizieren der Jugend, an dem Jugendliche bis zum Alter von 20 Jahren teilnehmen können. Die erste Stufe des musikalischen Wettstreits ist der Regional-Wettbewerb, der Ende Januar in Remscheid-Lennep stattfand. Von der Musikschule Solingen traten dort 43 Teilnehmer an, und fast alle kehrten mit einem ersten oder zweiten Preis wieder in die Klingenstadt zurück. Für 16 junge Musiker geht der Wettstreit noch weiter, sie wurden zum Landeswettbewerb zugelassen, der im März in Detmold stattfindet. Jetzt stellte sich ein großer Teil der Preisträger bei einem Konzert in der Musikschule vor. Während die Eltern mehr oder weniger aufgeregt im Saal saßen, führten die jungen Künstler ihr virtuoses Können mit erfreulichem Selbstbewusstsein vor.

Zum Auftakt spielten die jüngsten Preisträger. Yann Spinelli ist jetzt schon ein Virtuose an der Trompete, er wurde von Emma Spinelli am Flügel begleitet. Betreut wurden die jungen Solisten von der Klavier-Lehrerin Eriko Nakajima-Yamamoto, sie bekam einen besonders großen Blumenstrauß von Musikschulleiter Ulrich Eick-Kerssenbrock. "Sie ist die gute Seele unserer Schule, ohne sie wäre deutlich weniger möglich", sagte Eick- Kerssenbrock, der für jeden Preisträger eine rote Rose bereithielt. Die bekam auch Emilie Nguyen für ihr beeindruckendes Geigenspiel. Kleine Geldpreise verteilte Eugen Bertenburg, Vorsitzender des Fördervereins.

Aus der Klasse von Diethelm Goldacker stellte sich ein Gitarrenquartett vor - und begeisterte durch die fein abgestimmte Harmonie ihres Vortrags. Die jungen Musiker hatten sich für ihr Vorspiel durchaus keine leichten Stücke ausgesucht. Der Hornist Philipp Eick-Kerssenbrock meisterte brillant den schwierigen 1. Satz einer Sonatine von Jan Koetsier, Meike Vogt begleitete ihn kongenial am Flügel. Die Blockflöte ist oft das erste Instrument in der musikalischen Grundausbildung. Wie schön sie nach einigen Jahren Ausbildung klingen kann, führten Malik Sherif und Ivo Kesler vor. Amina Sherif am Cembalo und Philipp Thielen (Cello) begleiteten sie. Die Geigerin Franca Lippert wagte sich an zeitgenössische Musik, ihre meisterhafte Interpretation einer Humoreske der polnischen Komponistin Grazyna Bacevicz verblüffte und begeisterte zugleich.

Die Preisträgerkonzerte sind immer ein Leistungsbeweis der Solinger Musikschule, das war auch diesmal nicht anders. Und vielleicht ist für den einen oder anderen Teilnehmer der Landeswettbewerb noch nicht die Endstation, der Bundeswettbewerb findet im Mai in Kassel statt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Junge Musiker mit großem Einsatz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.