| 00.00 Uhr

Solingen
Junge Pianisten Elite gastiert wieder im Gräfrather Kunstmuseum

Solingen. Viele hervorragende junge Pianisten bringt der internationale Musikbetrieb jedes Jahr hervor. Auf "fünf dieser faszinierenden jungen Künstler der neuen Generation" freut sich Renate Höller, die Organisatorin der Konzertreihe im Kunstmuseum Solingen, die erneut unter der Überschrift "Junge Pianisten Elite" steht.

Beim Eröffnungskonzert am Sonntag, 20. September, präsentiert der an der berühmten Juilliard School in New York studierende und international gefeierte chinesische Pianist Qi Xu sein Chopin-Programm, das er beim renommierten Chopin-Wettbewerb in Warschau einen Monat später spielen wird.

Der französische Pianist Adam Laloum, Gewinner des hochkarätigen Clara-Haskil-Wettbewerbs, musiziert inzwischen weltweit mit Spitzenorchestern unter Dirigenten wie Charles Dutoit und Valery Gergiev. Auf seinem Programm am 25. Oktober stehen Werke von Mozart, Schubert und Schumann.

Amadeus Wiesensee, der Philosoph unter den jungen Pianisten und hochgelobt von Deutschlands berühmtestem und gefürchtetstem Musikkritiker Joachim Kaiser, bezeichnet sein Programm von Bach bis Skrjabin, das er am 22. November in Solingen spielen wird, als "inneres Reiseerlebnis", eine "Erkundungstour zwischen Sonate und Fantasie".

Die aus einer Musikerfamilie in Krakau stammende Julia Kociuban ist Sonderstipendiatin des polnischen Kultusministeriums und Preisträgerin zahlreicher internationaler Wettbewerbe. In dem bekannten polnischen Komponisten Krzystof Penderecki hat sie einen begeisterten Förderer gefunden. Für ihr Konzert am 24. Januar 2016 hat sie Werke von Chopin und Schumann ausgewählt. Der vielseitig begabte Alexander Krichel war Preisträger bei der Mathematik-Olympiade, beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen und beim Wettbewerb "Jugend forscht" im Bereich Biologie, bevor er sich für die Musik entschied. Heute gilt er in der Musikwelt als Ausnahmekünstler seiner Generation, der 2013 als bester Nachwuchskünstler mit dem Echo Klassik Preis ausgezeichnet wurde. Er beschließt die Saison der Klavierkonzerte am 28. Februar mit Werken von Beethoven, Chopin und Mussorgsky.

Der Eintrittspreis beträgt 19 Euro, alle fünf Konzerte sind zum Preis von 85 Euro zu haben.

Konzertleitung : Renate Höller,Telefon 2581419, Email: hoeller@kunstmuseum-solingen.de

(red)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Junge Pianisten Elite gastiert wieder im Gräfrather Kunstmuseum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.