| 00.00 Uhr

Serie Mein Verein
Karneval ist das ganze Jahr

Serie Mein Verein: Karneval ist das ganze Jahr
Mehr als nur ein Zeitvertreib: Joachim Junker ist erster Vorsitzender und Präsident der Prinzengarde Blau-Gelb. FOTO: Tinter (Archiv)
Solingen. Zum Karneval ist Joachim Junker rein zufällig gekommen. Nun ist der erste Vorsitzende aus Solingens Prinzengarde nicht mehr wegzudenken. Von Lisa Kreuzmann

Natürlich sind die Vorbereitungen bereits in vollem Gange. Für echte Karnevalisten hat das jecke Treiben schließlich immer Saison. Oder besser ausgedrückt: Karneval, das ist das ganze Jahr - nur während der Session ist Karneval auch öffentlich.

So jedenfalls lebt es Joachim Junker, erster Vorsitzender und Präsident bei Solingens Prinzengarde Blau-Gelb. Und dieser Posten ist mehr als nur ein Zeitvertreib. Was für die einen die unbeschwerteste Zeit im ganzen Jahr ist, bedeutet für die Karnevalsvereine jede Menge Vorbereitung und Organisation. Festhallen müssen reserviert werden, Künstler angeworben und Termine abgestimmt, erzählt Joachim Junker. Diese Funktion sei "sehr zeitaufwendig", gesteht der erste Vorsitzende und Präsident der Prinzengarde. Mehrere Stunden pro Tag würde ihn diese Arbeit schon beschäftigen, sagt er. Doch warum sich das lohnt, weiß er ganz genau. Ein Leben ohne Karneval? Natürlich müsse man Prioritäten setzten, findet Junker, doch die Arbeit im Verein sei einfach eine "wunderbare Sache und ein schöner Ausgleich". Dabei war es zunächst die gemeinsame Tochter Pamela Junker, die ihre Eltern beiläufig zum Karneval bekehrte: "Wie sich die Dinge eben manchmal so entwickeln", erzählt der 62-Jährige. "Unsere Tochter hatte Interesse am Tanzen und so sind wir in den Karneval gerutscht, weil wir unsere Tochter zu den Auftritten begleitet haben."

Seit 1995 sind Joachim Junker und seine Frau Karin nun in der Prinzengarde Blau-Gelb aktiv. Den Verein selbst gibt es bereits seit 1936, zunächst wurde er von einigen Ohligser Bürgern als Stammtisch "Blau-Gelb Unger us" gegründet. Ein Jahr später entschied man sich für den Namen "Blau-Gelb 1936 Solingen Ohligs". Und erst seit den 1950er Jahren trägt der Verein den stolzen Titel Prinzengarde.

Schließlich war es der Verein Blau-Gelb, der das erste Prinzenpaar der Klingenstadt stellte: Am 17. Februar 1949 wurde August Berghaus zu August I. gekürt. An seiner Seite durfte er Prinzessin Anneliese Elspas als Venetia I. wissen. Zuletzt war es Joachim Junkers Tochter Pamela Junker selbst, die, unterstützt von Prinz Casten I., Carsten Becker, 2012 die ehrenvolle Aufgabe der Jubiläumsprinzessin übernahm - passend zum 77-jährigen Bestehen des Vereins (der geschulte Jeck erkennt die Bedeutung sofort: sieben mal elf).

"Wir sind ein sehr familiärer Verein", erzählt der Vorsitzende Junker. Um die 110 Mitglieder gibt es momentan bei Blau-Gelb, und das sei eine sehr positive Entwicklung, weiß der gebürtige Ohligser. Nachdem es dem Verein jahrelang an Nachwuchs mangelte, sei das Interesse in den letzten Jahren wieder gestiegen, freut sich Junker. Was die Mitglieder im Verein erwartet? "Man kann anderen Menschen eine Freude machen", schwärmt Junker, und das sei etwas ganz Besonderes. "Vor allen freuen sich diejenigen, die im Straßenkarneval nicht mitmachen können", erzählt er. "Dann nämlich bringen wir den Karneval einfach direkt ins Haus".

Wie etwa bei den traditionellen Solinger Karnevalssitzungen im Altenheim St. Joseph. Bei diesen Veranstaltungen habe er die "bewegendsten Momente" erlebt, sagt Junker, strahlend und voller Vorfreude.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Serie Mein Verein: Karneval ist das ganze Jahr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.