| 00.00 Uhr

Solingen
Karneval: Polizei geht gegen Störer vor

Solingen. Der Karnevalsumzug in der kleinen Nachbarstadt Leichlingen steht am heutigen Samstag unter besonderer Beobachtung der Polizei. Die will allen Jecken eine fröhliche Feier ermöglichen, die Einsatzkräfte werden aber deutlich sichtbar präsent sein.

Gegen Störer, die auch auf Ansprache ihr Verhalten nicht ändern, werde konsequent eingeschritten, betont die Polizei. Das hat seinen Grund, denn in den vergangenen Jahren haben regelmäßig mehrere Hundert Jugendliche und junge Erwachsene den Zug besucht, die bereits deutlich alkoholisiert aus Solingen anreisten. Im weiteren Verlauf kam es zu Körperverletzungen und Sachbeschädigungen.

Die Polizei im Rheinisch-Bergischen Kreis wird heute mit Unterstützung von Kräften der Bereitschaftspolizei, der Bundespolizei und auch der Polizei Solingen beim Blütenzug präsent sein und will so das Sicherheitsgefühl der friedlich feiernden Jecken stärken. Störer sollen frühzeitig angesprochen werden, um spätere Eskalationen zu vermeiden. Die Polizei stellt im Vorfeld bereits klar: Wer trotz einer Warnung nicht reagiert, muss mit Platzverweisen oder Festnahmen rechnen.

(uwv)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Karneval: Polizei geht gegen Störer vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.