| 00.00 Uhr

Solingen
Kinder greifen Verkäufer in Geschäft mit Reizgas an

Solingen. Ein zwölfjähriger Junge hat am Montagabend zusammen mit drei Freunden versucht, ein Geschäft für Mobilfunkgeräte in der Ohligser Innenstadt zu überfallen und hat dabei einen Verkäufer des Ladens mit Reizgas attackiert.

Wie die Polizei gestern meldete, hatten sich die vier Kinder beziehungsweise Jugendlichen schon vor dem Überfall in der Nähe des Handy-Shops an der Düsseldorfer Straße aufgehalten und das Geschäft immer wieder betreten. Obwohl die Jungen mehrfach des Ladens verwiesen wurden, kehrten sie schließlich gegen 18.20 Uhr erneut zurück - und dann ging plötzlich alles ganz schnell.

Sobald nämlich der Mitarbeiter des Geschäfts die Kinder noch einmal ansprach, zückte einer der Jungen einen Reizgasbehälter und sprühte dem Mann das Gas ins Gesicht. Danach griff der junge Täter nach einem Handy, reichte es einem seiner Freunde, woraufhin die gesamte Gruppe aus dem Laden zu fliehen versuchte.

Allerdings schafften es der Angestellte sowie Kunden, den Zwölfjährigen bis zum Eintreffen der mittlerweile alarmierten Polizei festzuhalten. Wobei es den Beamten im Zuge der folgenden Fahndung gelang, noch einen anderen Jugendlichen (14) am Solinger Bahnhof zu schnappen.

Die beiden Jungen sind bereits polizeibekannt und in Duisburg gemeldet. Das Duo erwartet nun ein Strafverfahren wegen schweren Raubes. Nach den weiteren Mitgliedern aus der Gruppe wird nach wie vor gefahndet, hieß es bei der Polizei.

(or)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Kinder greifen Verkäufer in Geschäft mit Reizgas an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.