| 00.00 Uhr

Solingen
Kinderärzte waren mit Notdienst ihrer Zeit voraus

Solingen. Diese Initiative war zukunftsweisend: Vor 20 Jahren haben sich Solinger Kinderärzte entschlossen, einen eigenen Notdienst aufzustellen. "Dahinter stand die Überzeugung, dass Notfälle im Kindesalter beim hausärztlichen Notdienst nicht gut aufgehoben waren", blickt Dr.Volker Soditt (Foto), Obmann der Solinger Kinderärzte zurück.

Inzwischen gibt es Bestrebungen, den kinderärztlichen Notdienst flächendeckend einzuführen, weil nicht jeder einzelne Notfallbezirk über diesen verfügt. Die Reform sieht vor, dass Haus-, Augen- und Kinderärzte einen Spezial-Notdienst an einer zentral gelegenen Klinik anbieten. Auch diese Anbindung besteht in Solingen schon seit Jahren. Die Sprechstunden finden mittwochs und freitags sowie an Samstagen, Sonn- und Feiertagen in den Räumen der zentralen Aufnahmeeinheit ZAE auf der Ebene U 1 im städtischen Klinikum statt. "Diese Sprechstunden sollten für Krankheiten vorbehalten sein, die keinen Aufschub bis zum nächsten Praxistag erlauben", sagt Volker Soditt.

(red)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Kinderärzte waren mit Notdienst ihrer Zeit voraus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.