| 00.00 Uhr

Solingen
Kinderhospiz feiert Geburtstag mit Charity-Dinner

Solingen. Insgesamt 303 Gäste wurden im Bergischen Kinder- und Jugendhospiz Burgholz im ersten Jahr betreut. Von Sandra Grünwald

Entstanden ist alles durch die Arbeit der ambulanten Kinderhospiz-Dienste von Caritas und Diakonie. "Durch den Bedarf hat sich die Notwendigkeit eines Kinderhospizes ergeben", erinnern sich Dr. Christoph Humburg, Direktor des Caritasverbandes Solingen/Wuppertal, und Martin Hamburger von der Diakonie Wuppertal. Beide sind im Stiftungsvorstand des einzigen ökumenischen Kinderhospizes in Deutschland.

Eine lange Anlaufzeit und viele Schwierigkeiten waren zu verkraften, überdies musste die enorme Summe von sieben Millionen Euro gestemmt werden. Doch am 21. März 2015 war es doch soweit. "Das Bergische Kinder- und Jugendhospiz Burgholz wurde im Schneetreiben eröffnet", erzählt Hamburger. "Und schon eine Woche später kamen die ersten Familien angereist", berichtet Kerstin Wülfing, die für das Fundraising zuständig ist. Die Nachfrage war viel höher als erwartet, und so wurde das Mitarbeiterteam vergrößert. "Wir haben ein gutes Haus, aber es lebt von den Menschen, die hier zusammenarbeiten", weiß Wülfing.

Nun kann das Bergische Kinderhospiz seinen ersten Geburtstag feiern. In diesem Jahr wurde viel geleistet. Insgesamt 303 Gäste wurden betreut. Der jüngste Gast war gerade mal zwölf Wochen alt, der älteste ist 26 Jahre. Es sind 178 Familien in regelmäßiger Betreuung.

Eine davon ist Familie Bäcker, die von Anfang an dabei ist. "Wir konnten erleben, wie sich alles entwickelt", erzählt Natalie Bäcker, die Mutter von Mike, der bei den Mitarbeitern in den besten Händen ist. "Es ist nicht nur ein Hospiz", betont Natalie Bäcker, "es ist eine Familie. Alle sitzen an einem Tisch." Es gehe sehr fröhlich zu. Bereits zum fünften Mal ist die Familie im Kinderhospiz zu Gast. Die Kosten für die Betreuung von Eltern und Geschwistern müssen aus Spenden finanziert werden, ein Kraftakt von bis zu 900.000 Euro jährlich.

Aus diesem Grund feiert das Kinderhospiz seinen ersten Geburtstag auch mit einem besonderen Event - einem Charity-Dinner in der Villa Media in Wuppertal. Hierfür wurde nicht nur ein auserlesenes Menü zusammengestellt, sondern auch ein vielfältiges Programm.

So werden "Die Kinder", der ehemalige Ölberg Kinderchor, singen. Das TIC-Theater spielt einen Auszug aus dem Musical "Heiße Zeiten", und Stefan Walz gibt Ausschnitte seines "Nightradio"-Programmes zum Besten. Außerdem singt Annika Boos, und es gibt einen Auftritt von Tal Gold. Attraktive Schätze können ersteigert werden: ein Gemälde der Elefantenkuh Sweni, das der Zoo Wuppertal zur Verfügung gestellt hat, zwei Gyrocopterflüge, eine Original Baumscheibe, die von Gästen des Kinderhospizes gestaltet wurde, sowie Trikot und Ball vom WSV.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Kinderhospiz feiert Geburtstag mit Charity-Dinner


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.