| 00.00 Uhr

Solingen
Kirche im Kapitalismus ist Thema bei Kirchenempfang

Solingen. Diakonisches Werk und Kirchenkreis wollen das Gespräch mit Vertretern aus Politik und Gesellschaft verstärken.

Kirchentags-Generalsekretärin Ellen Ueberschär spricht beim Empfang zum Beginn des neuen Kirchenjahres am kommenden Freitag. Ihr Thema in der Stadtkirche am Fronhof: "Kirche im Kapitalismus. Was können wir bewegen?". Zum vierten Mal richten am 27. November der Evangelische Kirchenkreis und sein Diakonisches Werk den Jahresempfang mit rund 150 geladenen Gästen aus Politik, Gesellschaft und Evangelischer Kirche aus, um das Gespräch mit Vertretern aus Politik und Gesellschaft in Solingen zu verstärken.

Ueberschär ist seit 2006 Generalsekretärin des Deutschen Evangelischen Kirchentages. In dieser Funktion leitet sie die Geschäftsstelle, die das stattfindende Protestantentreffen organisiert und gemeinsam mit der Mitgliederversammlung und dessen Präsidium inhaltlich vorbereitet. Mehr als 100.000 Christen nehmen alle zwei Jahre am Kirchentag teil. Die 47-jährige Theologin ist Pfarrerin der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-Schlesische Oberlausitz. Zuvor durchlief sie berufliche Stationen als wissenschaftliche Mitarbeiterin in Projekten zur Aufarbeitung der DDR-Vergangenheit und als Studienleiterin für Theologie, Ethik und Recht an der Evangelischen Akademie Loccum. Die gebürtige Ost-Berlinerin engagierte sich in der kirchlichen Jugendarbeit.

Nach der Verweigerung eines Medizinstudiums durch die staatlichen Behörden absolvierte sie eine Ausbildung als Facharbeiterin für Datenverarbeitung und begann dann an der Kirchlichen Hochschule in Ost-Berlin ihr Studium der Evangelischen Theologie. Als Stipendiatin der Studienstiftung des Deutschen Volkes verfasste sie nach der Wende ihre Dissertation "Junge Gemeinde im Konflikt", für die sie den Promotionspreis der Universität Marburg erhielt.

Das Kirchenjahr beginnt in der Evangelischen Kirche traditionell mit dem 1. Advent.

(tws)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Kirche im Kapitalismus ist Thema bei Kirchenempfang


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.