| 00.00 Uhr

Solingen
Konflikt zwischen Deutsch-Türken vor Gericht

Solingen. In der kommenden Woche muss sich ein Deutsch-Türke aus Solingen vor dem Landgericht Wuppertal des Vorwurfs erwehren, angebliche Unwahrheiten über andere in der Klingenstadt lebende Deutsch-Türken sowie Türken verbreitet zu haben. Das bestätigte das Gericht am Freitag auf Anfrage unserer Redaktion.

Der junge Mann hatte im Nachgang zu dem gescheiterten Putschversuch in der Türkei vom Juli dieses Jahres gesagt, Teile der türkischen Minderheit, die dem türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan nahestünden, würden die Wiedereinführung der Todesstrafe in dem Land befürworten. Offensichtlich fühlten sich Erdogan-freundliche Kreise auch in Solingen dadurch provoziert, so dass sie den Mann verklagten. Der Prozess beginnt am Dienstagvormittag, 18. Oktober.

(or)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Konflikt zwischen Deutsch-Türken vor Gericht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.