| 00.00 Uhr

Solingen
Konrad-Adenauer-Straße: Umbau geht 2016 weiter

Solingen. Autofahrer müssen sich ab kommendem Jahr erneut auf Behinderungen auf der Konrad-Adenauer-Straße einstellen. Denn dann wird die Stadt den zweiten Abschnitt zur Umgestaltung der nördlichen Einfallstraße in die City in Angriff nehmen.

Nachdem in einer Rekordarbeitszeit von nur einem Jahr bereits der Teilbereich zwischen Clemens-Galerien und Merianstraße erneuert worden ist, soll nun bis Mitte 2017 der Abschnitt der Konrad-Adenauer-Straße nördlich des Rathauses umgestaltet werden. Unter anderem ist vorgesehen, die Mittelstreifen zu entfernen, Parkplätze anzulegen, Flüsterasphalt zu legen sowie den Fußgängertunnel zurückzubauen. Als Ersatz sind in Höhe der Potsdamer Straße sowie des Theater und Konzerthauses neue ebenerdige Fußgängerüberwege vorgesehen.

Bei der Stadt geht man davon aus, dass die Maßnahmen technisch schwieriger sind als der erste Bauabschnitt. So gilt es, Ampeltechnik auszutauschen und die Führung der Obusse zu ändern. Während die Fußgängerrampe an der Rathausseite zurückgebaut wird, wird eine provisorische Haltestelle zwischen Potsdamer Straße und Christians-Villen eingerichtet. Die Arbeiten fallen zusammen mit der Umgestaltung des Theaterumfeldes.

(or)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Konrad-Adenauer-Straße: Umbau geht 2016 weiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.