| 00.00 Uhr

Cornelia H.-Müller
Krimiparty geht in die nächste Runde

Cornelia H.-Müller: Krimiparty geht in die nächste Runde
Die Autorin Cornelia H.-Müler hat einen neuen Mitmachkrimi geschrieben. FOTO: M. Kempner (Archiv)
Solingen. Der neueste Kriminalfall kommt ganz ohne Mord aus und ist daher auch für jüngere Mitspieler geeignet.

Die mit ihrer Familie in Solingen lebende Autorin Cornelia H.-Müller hat einen neuen Mitmachkrimi geschrieben. Ihre neue Reihe "Mitmachkrimi Kids" soll auch Erwachsenen Spaß machen, speziell ist sie für Jugendliche ab zwölf Jahren und Schulklassen ausgelegt. Die Ermittlungen in der Gruppe regen dabei besonders zur Kreativität an. Der erste Fall der neuen Reihe ist soeben erschienen, er trägt den Titel "Kunstraub in New York".

Krimiparty Kids wird als neue Reihe angekündigt. Weshalb schreiben Sie nun auch speziell für ein jüngeres Publikum?

H.-Müller Ich werde relativ häufig von Eltern oder Lehrern angesprochen, welche der Krimiparty-Ausgaben zum Beispiel für Klassenfahrten oder Geburtstagspartys geeignet sind. Gesucht wird in diesen Fällen vorzugsweise eine Geschichte "ohne Mord". Insofern lag es nahe, sich hier Gedanken zu machen, um diesem Wunsch entgegenzukommen.

Was unterscheidet die neue Reihe denn speziell von der bisherigen Krimiparty?

H.-Müller Wie erwähnt, geht es bei Krimiparty Kids nicht um Mord, sondern um andere Delikte. Ansonsten ist der Ablauf identisch mit den bisherigen Krimipartys. Die Ermittler müssen lesen, Zusammenhänge erkennen, die richtigen Schlüsse ziehen, Fragen stellen und vor allem im Team arbeiten. Toll ist, dass das Buch wieder mit dem Internet verlinkt ist und man sich alles benötigte Material beim Verlag herunterladen und ausdrucken kann. Dies macht die Organisation recht einfach.

Spielen in dem neuen Buch aus Ihrer Feder auch Kinder eine wichtige Rolle?

H.-Müller Nein, sie vertreten alle eine Erwachsenen-Rolle. Dies macht den Kids auch großen Spaß. Im neuen Buch kann man unter anderem ein erfolgreicher Künstler, eine Galeristin aus New York oder auch ein Versicherungsagent sein. Wenn die Kinder Lust haben, können sie sich vorher absprechen und entsprechend verkleiden.

Kunstraub in New York heißt der erste Band. Warum finden die Ermittlungen denn in den Vereinigten Staaten und nicht in Deutschland statt ?

H.-Müller Der Krimi ist so aufgebaut, dass die Grundgeschichte fast ausschließlich in Deutschland spielt, der Raub des Kunstwerkes aber in New York entdeckt wird. Hier setzen dann die Ermittlungen ein.

Wissen Sie schon, worum es in dem nächsten Kids-Band gehen wird? Und wann wird er erscheinen?

H.-Müller Worum es geht, wird noch nicht verraten. Ich hoffe, dass wir zum Jahresende einen weiteren Fall für junge Ermittler vorlegen können.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Cornelia H.-Müller: Krimiparty geht in die nächste Runde


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.