| 00.00 Uhr

Solingen
Krippenfiguren aus Bethlehem in Wald

Solingen. Ob mit frischen Waffeln, Geschenken vom Wichtelstand oder kleinen Theateraufführungen - die Kindergärten und Schulen des Stadtteils sowie Mitglieder der Kirchengemeinden beteiligen sich einmal mehr intensiv am Programm des Walder Weihnachtsmarktes. Der lädt von heute bis Sonntag dazu ein, über den Walder Kirchplatz zu schlendern - abends im Schein der stimmungsvollen Weihnachtsbeleuchtung, die der Werbering finanziert. Neben Glühwein und anderen Getränken sowie Speisen erwartet die Besucher allerlei Kunsthandwerk - zum Teil sogar aus dem Heiligen Land: Ein Stand mit Schnitzereien aus Olivenholz bietet Krippenfiguren, die palästinensische Christen aus Bethlehem schufen.

Tradition hat auf dem Weihnachtsmarkt inzwischen die Walder Schneekugel: Die von Guido Rohn immer wieder neu mit Motiven des Stadtteils gestalteten Zierstücke verkaufen Mitglieder der Denkmalstiftung Walder Kirche im Foyer des Glockenturms schon in der zwölften Auflage. Die Einnahmen sollen dabei helfen, ein Darlehen des Kirchenkreises für die Sanierung des evangelischen Gotteshauses im Stadtteilzentrum abzulösen. Die aktuelle Ausfertigung der Schneekugel zeigt Kinder mit Laternen während des Martinszuges durch die Jahnkampfbahn - mit der angestrahlten Kirche im Hintergrund.

Auch "Kultur in der Kirche" steht wieder auf dem Programm: Für das Konzert des "First Klaas Trio" heute um 19.30 Uhr in der Walder Kirche gibt es Karten für zehn Euro an der Abendkasse. Einlass ist um 19 Uhr.

Eröffnet wird der Walder Weihnachtsmarkt, den der Werbering und die evangelische Gemeinde gemeinsam organisieren, am heutigen Freitag um 16 Uhr. Die Buden schließen um 21 Uhr. Morgen ist der Markt von 11 bis 22 Uhr geöffnet, Sonntag von 11 bis 21 Uhr. Die Stadtwerke bieten den Glühweinexpress an, der die Märkte in Ohligs und Wald miteinander verbindet.

(rdl)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Krippenfiguren aus Bethlehem in Wald


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.