| 00.00 Uhr

Solingen
Kulturnacht 2016 war ein Riesenerfolg

Solingen: Kulturnacht 2016 war ein Riesenerfolg
Originalität bei der Kulturnacht: Peter Till mit seinem "Universal Druckluft Orchester" im Foyer des Theaters. FOTO: Stephan Köhlen
Solingen. Auch in diesem Jahr brachte die Kulturnacht die Solinger auf die Beine und lockte viele Menschen in die Klingenstadt. Von Sandra Grünwald

"Schon im Vorverkauf hatten wir die Eintrittszahlen vom Vorjahr im Sack", kann sich Timm Kronenberg über den Erfolg der Kulturnacht freuen. "Die Resonanz war traumhaft gut." Rund 25 Prozent mehr Besucher haben an den vielfältigen Programmpunkten teilgenommen, auch, weil immer mehr Menschen von außerhalb extra zur Kulturnacht anreisen. "Es haben mich sogar Leute aus dem Sauerland angerufen", sagt Kronenberg, der die Kulturnacht in Solingen zu einer festen Größe gemacht hat. "Das ist supercool, da wollten wir hin."

Solingen toppt die Kulturnacht-Programme anderer Städte um ein Vielfaches. "Wir hatten insgesamt 120 Stunden Programm in sechs Stunden", betont Timm Kronenberg, "von über 100 Acts." Zwar könne man sich keinen Superstar leisten, aber das sei auch nicht gewollt. "Wir wollen zeigen, was wir hier in Solingen auf die Beine stellen können." Dazu gehören natürlich die vielen Lokalgrößen, die in den unterschiedlichen Einrichtungen und Bussen aufgetreten sind, aber auch Künstler aus ganz Deutschland, die gerne zur Kulturnacht nach Solingen kommen. "Weil ihnen das Flair hier so gut gefällt", weiß Kronenberg. "Das sind Musiker, die stehen normalerweise auf großen Bühnen." Im Bus stehen sie mitten im Publikum.

Anstelle von sechs waren während der Kulturnacht diesmal neun Programmbusse unterwegs. "Das ist natürlich eine fragile Angelegenheit", weiß Kronenberg. Die Busse müssen pünktlich an den entsprechenden Haltestellen sein, damit die Musiker nach einer Stunde Programm wechseln können. Natürlich gibt es auch hin und wieder mal Probleme mit der Technik. "Wir nehmen alle Anregungen auf, Optimierungen gibt es bei jedem Festival", verspricht Kronenberg.

Zwischen 4000 und 5000 Besucher waren während der Kulturnacht in Solingen unterwegs, schätzt Kronenberg. "Allein in der Stadtbibliothek waren über 1000 Leute, in der Cobra waren 800 - und schon bei der Eröffnung im Theater waren um die 600 Leute da." Selbst nach Schloss Burg, das abgelegen liegt, konnten über 500 Besucher gelockt werden. "Wie die Ölsardinen saßen die Leute in den Pendelbussen", meint Kronenberg, der auch mit dem Kulturmorgen sehr zufrieden war. "Es waren 26 Ateliers beteiligt", sagt er. Die Fahnenaktion in Gräfrath sei außergewöhnlich gut angekommen, und auch im Alten Stellwerk und in den Ateliers im Südpark sei viel los und die Stimmung toll gewesen. "Und das Wetter hat auch super mitgespielt."

Auch der Termin für die nächste Kulturnacht steht bereits fest - es ist der 1. April 2017. "Und das ist kein Aprilscherz", wie Kronenberg lachend betont.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Kulturnacht 2016 war ein Riesenerfolg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.