| 00.00 Uhr

Solingen
Kunstgenuss - nicht nur für Senioren

Solingen: Kunstgenuss - nicht nur für Senioren
Die Künstler Birgit Bruckschen, Kanak Chandresa (2.v.l) und Elmar Horlitz (ganz rechts) mit Organisator Timm Kronenberg, Seniorenbeauftragten Jürgen Beu sowie Hans Knopper vom Kulturmanagement (v.l.n.r) gestern im Theaterfoyer. Das Gemälde "Ritter" vor ihnen stammt von Hans-Georg Schopper. FOTO: Martin Kempner
Solingen. Ab morgen zeigt die Veranstaltung "Kunstgenuss 60 plus" die Werke von 132 Künstlern im Theaterfoyer. Von Sandra Grünwald

Früher hieß die Veranstaltung "Senioren malen". Der neue Titel "Kunstgenuss 60 plus" klingt nicht nur fetziger, er beschreibt auch viel passender, was der Besucher des Theaterfoyers zwischen dem morgigen Sonntag, 10. Januar, und dem 5. Februar an den Wänden zu sehen bekommt.

Denn der Name "Kunstgenuss" ist Programm. Seit über 25 Jahren schon bietet das Kulturmanagement der Stadt den Senioren im Theaterfoyer eine Ausstellungsplattform, die immer gerne genutzt wurde. Lange Zeit wurde diese Veranstaltung in Kooperation mit der Volkshochschule organisiert, bis sich diese zurückziehen musste. Dafür sprang das Seniorenbüro in die Bresche.

"Es kann doch nicht sein, dass eine so tolle Veranstaltung eingestampft wird", betont Seniorenkoordinator Jürgen Beu. Denn seit vor fünf Jahren Timm Kronenberg die Zügel in die Hand genommen hat, bekam die Ausstellung einen solch enormen Zulauf, dass es allmählich schwierig wird, für alle Werke einen Platz zu finden. "Als ich angefangen habe, waren es 47 Teilnehmer", erinnert sich Timm Kronenberg.

Seitdem ist die Teilnehmerzahl ständig gestiegen. Sogar in diesem Jahr, obwohl die Veranstaltung ein Jahr pausieren musste. "Wir zeigen 245 Bilder von 132 Künstlern", sagt Kronenberg. Alle Werke stammen aus den letzten zwei Jahren, bei manchen ist die Farbe noch feucht. Auch über Solingens Grenzen hinaus erfreut sich der "Kunstgenuss 60 plus" großer Beliebtheit.

Ein Viertel der Künstler kommt aus Wuppertal. Auch renommierte Profis zeigen Werke, wie Hans Brunne, Elmar Horlitz oder Kanak Chandresa, der Szenen aus dem Musical "Kalidas" zum Gesamtbild einer schönen Welt gestaltete. Von gegenständlichen Landschaften über abstrakte Farbkompositionen bis hin zu skurrilen Motiven, wie dem "Ritter" von Hans-Georg Schopper - ein wilder Ritter ist im Sessellift neben einer äußerst skeptisch blickenden Seniorin nach Schloss Burg unterwegs - findet sich in der Ausstellung eine ungeheure Bandbreite künstlerischer Arbeit.

"Es fängt immer mit dem Nichts an", sagt Hans Knopper, Leiter des Kulturmanagements, "die Senioren müssen reflektieren, was ihnen malwürdig erscheint." Eine aktive Betätigung der Senioren, das ist auch das Ziel des Seniorenbüros. Aktiv haben die Senioren die Erfahrungen und Erlebnisse ihrer vielen Lebensjahre mit Pinsel und Farbe auf die Leinwand gebracht. Eindrucksvoll, sehenswert, ein Kunstgenuss eben, wie Timm Kronenberg betont: "Die Qualität der Bilder hat über die Jahre merklich zugenommen." Die Vernissage findet am Sonntag ab 10.30 Uhr mit der Band "Almost Blues" und Oberbürgermeister Tim Kurzbach statt. Zu sehen ist sie während den Theaterveranstaltungen. Ansonsten tagsüber über den Bühneneingang.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Kunstgenuss - nicht nur für Senioren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.