| 00.00 Uhr

Solingen
Kunstwerke rund um die Schere

Solingen: Kunstwerke rund um die Schere
Der fünfjährige Arda ließ sich am Stand der Kindertagesstätte Hofstraße mit Schminke bunte Scheren ins Gesicht zaubern. FOTO: Martin Kempner
Solingen. Ihre helle Freunde hatten die vielen jungen Gäste am bunten Angebot beim Kindermuseumsfest im LVR-Industriemuseum. Das stand am Samstag unter dem Motto "Schnipp-Schnapp-Scherenspass". Von Alexander Riedel

Ob auf der Bühne mit der Tanzgruppe der Kita Kronenstraße, am Bastelstand oder als wandelnde Leinwand - der fünfjährige Arda hatte an den verschiedenen künstlerischen Ausdrucksformen seinen Spaß. "Er malt auch gerne", schilderte seine Mutter Dilek Can, während sich ihr Sohn am Stand der Kita Hofstraße mit Schminke bunte Scheren ins Gesicht und auf die Handrücken zaubern ließ.

Beim Kindermuseumsfest im LVR-Industriemuseum boten die teilnehmenden Kindertagesstätten am Samstagnachmittag - in Absprache miteinander, um Doppelungen zu vermeiden - ein vielfältiges Programm für die jungen Besucher im Alter zwischen vier und zwölf Jahren.

Die lernten auf dem Rundgang mit ihren Eltern und Geschwistern zugleich die Arbeitsräume der historischen Gesenkschmiede Hendrichs an der Merscheider Straße kennen. "Ich war auch schon mit der Schulklasse hier und habe in der Villa von der Familie Hendrichs einmal Geburtstag gefeiert", berichtete die achtjährige Corinna Preiß. Auch sie ließ ihrer Kreativität beim Fest freien Lauf und zeigte stolz eine Katze mit rosa Schleife, die sie gebastelt hatte.

"Action Painting" stand wiederum in der Schneiderei an den Tischen der Kita Pusteblume auf dem Programm. Die Kinder bestückten vier Leinwände mit Original-Rohlingen aus der Gesenkschmiede und trugen großzügig leuchtende Farben auf. So entstanden Bilder, die besonders aus der Entfernung beeindruckten. Ihren besonderen Charakter erhielten die Kunstwerke durch die Hilfsmittel: Korken, Wattestäbchen und kleine Massagebälle ersetzten die Pinsel und sorgten für interessante Muster. "Die Kinder brauchten nichts mitzubringen, außer ihren Ideen", sagte Kita-Leiterin Stephanie Kamen.

Viel Freude am Gestalten hatte auch René (8), der mit seiner Mutter Anja Knappstein und seinen drei jüngeren Geschwistern den Weg ins Museum gefunden hatte. "Als Nächstes wollen wir in die Schleiferei", sagte seine Mutter.

Weitere Kindertagesstätten, die sich am bunten Programm beteiligten, waren die Einrichtungen Dahlerfeldstraße, Altenberger Weg, Pinocchio I und Grashüpfer. Wer sich nach dem Rundgang stärken wollte, ließ sich in der Eingangshalle bei einem Stück Kuchen oder anderen Leckereien nieder, die der Merscheider Heimatverein anbot.

Das Kindermuseumsfest findet zwar nur einmal im Jahr statt, Veranstaltungen für Kinder stehen jedoch zahlreiche im Kalender des Rheinischen Industriemuseums: "Wir sind schon öfter mit der ganzen Familie hier gewesen, weil es immer wieder etwas zu erleben gibt", sagte Martina Müller, die mit ihren beiden Kindern von Stand zu Stand zog.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Kunstwerke rund um die Schere


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.