| 00.00 Uhr

Solingen
Laurel & Hardy-Museum öffnet seine Pforten

Solingen. Das Interesse an den Geschichten und Filmen von "Dick & Doof" alias Oliver Hardy und Stan Laurel ist nach wie vor groß. Das hat der gute Besuch des Laurel & Hardy-Museums im Walder Kotten im Januar gezeigt, teilen die Museumsbetreiber Vera und Wolfgang Günther mit.

Sie laden für Samstag/Sonntag, 27./28. Februar, in der Zeit von 12 bis 17 Uhr beziehungsweise 11 bis 17 Uhr einmal mehr zum Besuch des kleinen Museums im Walder Kotten an der Locher Straße 17 ein. "Ein Besuch im Museum lohnt sich eigentlich immer, denn neben den lustigen Streifen der genialen Filmkomiker gibt es auch noch andere Attraktionen", sagt Wolfgang Günther. Beispielsweise würden regelmäßig Bücher oder historische Zeitschriften auf dem Kultur-Flohmarkt gegen eine Spende angeboten.

Im Museum laufen durchgehend Ausschnitte aus den schönsten Filmkomödien von Dick & Doof auf einem großen Bildschirm. Im kleinen Kino des Museums werden bei Bedarf die kompletten Kurzfilme aus der späten Stummfilm- und frühen Tonfilmzeit gezeigt. "Neben unserer regelmäßigen Öffnung an jedem letzten Wochenende im Monat können wir gerne auch für Gruppen ab fünf Personen zu jeder Zeit das Museum aufschließen", sagt Wolfgang Günther.

An den offenen Wochenenden ist der Eintritt in das Laurel & Hardy Museum frei. Um Spenden wird gebeten.

(uwv)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Laurel & Hardy-Museum öffnet seine Pforten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.