| 00.00 Uhr

Ratgeber
Lebensmittel haltbar machen

Solingen. Heute geht es um Abfallvermeidung durch Haltbarmachung von Lebensmitteln. Rezepte für Relishes, Marmeladen oder zum Einkochen finden Sie in Kochbüchern, Zeitschriften und im Internet. Ob Obst als Marmeladen, Kräuter in Öl/Essig, herzhafte Gemüsechutneys, die Möglichkeiten sind groß.

Zum Einkochen nur bestes Obst oder Gemüse verwenden und dieses frisch verarbeiten. Alle benötigen Geräte wie Rührlöffel und Kochtöpfe sollten unbeschädigt und sauber sein. Gleiches gilt für Gläser und Gummiringe. Sie werden kurz zuvor ausgekocht und zum Abtrocknen auf ein Tuch gestülpt.

Wird heißes Einkochgut eingefüllt, sind die Gläser auf ein feuchtes Tuch zu stellen, damit sie nicht springen. Achten Sie darauf, dass die Glasränder sauber bleiben. Anschließend legen Sie die nassen Gummiringe auf. Dann werden die Glasdeckel aufgelegt und die Gläser mit Klammern oder Metallbügeln verschlossen. Die Einkochgläser werden auf eine Drahtunterlage in den Kochtopf gestellt oder gestapelt und zu drei Viertel mit Wasser bedeckt. Der Wasserspiegel richtet sich immer nach dem höchsten Glas. Die Temperatur des Wasserbades ist identisch mit der des Füllgutes.

Setzen Sie nun das Thermometer ein. Die Einkochzeit beginnt, wenn das Thermometer die im Rezept angegebene Temperatur erreicht hat. Nach Ablauf der Einkochzeit die Gläser herausnehmen und mit den Klammern erkalten lassen. Nachdem diese entfernt wurden, prüfen Sie, ob die Gläser auch richtig verschlossen sind. Falls nicht, muss der Inhalt gleich verzehrt werden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratgeber: Lebensmittel haltbar machen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.