| 00.00 Uhr

Solingen
Lehrer stärken Schüler für Stufenwechsel

Solingen. Schüler sollen den Übergang von der Grundschule in die weiterführende Schule selbst gestalten können. Von Benjamin Dresen

Nichts passiert ohne Risiko: Das gilt auch für Kinder, die von der Grundschule zur weiterführenden Schule wechseln. Neue Schule, neue Lehrer, neue Mitschüler. Damit es hier nicht im Kindesalter zu einem "biografischen Bruch" kommt, bildet das Modellprojekt "Stufenwechsel" des Vereins buddY e.V. Lehrer von Grundschulen und weiterführenden Schulen speziell dafür weiter.

Das Projekt "Stufenwechsel" startete im September 2015. Beteiligt sind vier Grundschulen und neun weiterführende Schulen aus Solingen mit jeweils zwei Lehrern, die ihr Wissen weitergeben. Auch aus Herne und Waltrop nehmen Schulen teil. Finanziert wird das Projekt von der Düsseldorfer Wübben Stiftung. Verein und Sponsor stellten das Programm nun im Bergischen Institut im alten Hauptbahnhof vor.

An zehn Trainingstagen, die sich über eineinhalb Jahre erstrecken, erarbeiten die Pädagogen Konzepte zum Stufenwechsel und setzen diese mit den Schülern in Projekten um. Erste Schulungstermine legten theoretische Grundlagen zum Thema Übergang. Roman R. Rüdiger, Geschäftsführender Vorstand bei buddY, erklärt, worauf es bei der Fortbildung ankommt: "Es geht um die Aktivierung von Kindern. Kompetenzen entstehen, wenn Schüler selbst entscheiden und handeln."

Bildungsreferentin und Projektleiterin Kornelia Michalik ergänzt: "Die Kinder sollen nicht vom Lehrer etwas vorgesetzt bekommen. Es geht darum, das Kind zum Subjekt zu machen, das gestaltet." Für die Fortbildungen besteht die Herausforderung darin zu sehen, welche Fähigkeiten und Kenntnisse Lehrer dazu benötigen. Das Projekt hat den Anspruch, Kinder zu erreichen, die durch ihre familiären Verhältnisse benachteiligt sind und nicht so qualifiziert werden wie es möglich wäre.

Ein erstes Praxisprojekt für den Einsatz in der Schule ist bereits entstanden, wie Kornelia Michalik berichtet. Dabei führen die Schüler eine Umfrage unter Lehrern und Eltern zum Thema Übergang durch und setzen sich so damit auseinander. "Die Kinder sollen so selbst zu Experten für die Gestaltung des Übergangs auf die weiterführende Schule werden", erklärt die Projektleiterin.

Das Projekt "Stufenwechsel" fügt sich ein in die Aktivitäten von buddY e.V. aus Düsseldorf, der sich die Förderung einer "neuen Lernkultur" auf die Fahnen geschrieben hat. Laut Vorstand Roman R. Rüdiger kommt es angesichts der veränderten Arbeitswelt nicht mehr darauf an, in der Schule Wissen anzuhäufen. Viel wichtiger seien "Lernen lernen", "Perspektivwechsel" und "die eigene Situation aktiv gestalten" zu können.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Lehrer stärken Schüler für Stufenwechsel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.