| 00.00 Uhr

Solingen
Leiharbeiter besser stellen

Solingen. Leiharbeiter und Beschäftigte mit einem Werkvertrag sollen in Solingen besser gestellt werden. Das fordert die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG). Der Gesetzentwurf von Bundesarbeitsministerin Nahles zur Begrenzung von Leiharbeit und Werksverträgen sei zwar ein "Schritt in die richtige Richtung", sagt Torsten Gebehart. Dem Geschäftsführer der NGG Düsseldorf-Wuppertal gehen die geplanten Änderungen aber nicht weit genug: "Die Politik muss endlich dafür sorgen, dass Stammbelegschaften nicht dauerhaft durch Beschäftigte zweiter Klasse ersetzt werden."

In der Klingenstadt gab es nach Angaben der NGG im vergangenen Jahr rund 2000 Leiharbeiter. Zehn Jahre zuvor waren es 730, die oft genau den gleichen Job wie Stammbelegschaften machten - allerdings weniger Geld verdienten.

(red)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Leiharbeiter besser stellen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.