| 00.00 Uhr

Solingen
Männerchor 1980 beendet die musikalische Arbeit

Solingen. Die Mitglieder haben die Auflösung beschlossen. Vergeblich hatte sich der Chor um neue Mitglieder bemüht. Von Michael Tesch

"Wir über uns" lautet die Rubrik auf der Website des Männerchors 1980 Solingen. Ehrenvorsitzender und Schriftführer Gerhard Rosencrantz hat hier einen Text zur Geschichte des Chores veröffentlicht: "Als sich am 21. Januar 1980 eine große Anzahl engagierte Sänger, vornehmlich ehemalige ,Wupperhofer', im Haus Turnerbund an der Zietenstraße trafen, um einen neuen Chor zu gründen, hätte niemand daran gedacht, dass sich daraus eine über 30-jährige Erfolgsgeschichte entwickeln würde." Diese mittlerweile 35-jährige Erfolgsgeschichte wird nun aber am 31. März zu Ende gehen.

Auf seiner ordentlichen Mitgliederversammlung hat der Männerchor beschlossen, seine musikalische Arbeit einzustellen und den Chor aufzulösen. Das Abstimmungsergebnis zur Auflösung wäre eindeutig ausgefallen, schreibt Ehrenvorsitzender und Schriftführer Gerhard Rosencrantz in einer Presseerklärung. "Denn es gab nur eine Gegenstimme." Vorsitzender Uwe Buchmann hatte vor der Abstimmung die Gründe für das Aus erläutert: "Wir sind zwar noch in der Lage zu singen, können aber nicht mehr unseren satzungsgemäßen Ansprüchen, unter anderen die Pflege des anspruchsvollen a Cappella Chorgesangs, gerecht werden." Besser wäre es, so der Vorsitzende weiter, dem Publikum mit gepflegtem Gesang in Erinnerung zu bleiben, als auf Raten zu sterben. "Dieser Einschätzung folgten die Sänger zwar traurig, aber mit geschlossener Mehrheit", erzählt Rosencrantz.

Auch Chorleiter Ralf Leßenich hatte bereits im Vorfeld der Versammlung auf die nicht mehr vorhandene Basis für eine zufriedenstellende künstlerische Arbeit hingewiesen. Über Jahre hatten sich die "80er" erfolglos um neue Mitglieder bemüht.

Damit die Aktiven ihre zum Teil über Jahrzehnte bestehenden persönlichen Verbindungen aufrechterhalten können, wurden auf der Mitgliederversammlung verschiedene Möglichkeiten besprochen, das sängerische Können geschlossen in einem anderen Chor einzusetzen. "Hierbei wurde der Zusammenschluss mit anderen Chören nicht ausgeschlossen", so Rosencrantz. Ein Angebot der Wupperhofer soll den 24 verbliebenen Sängern der "80ern" bereits vorliegen. Eine Entscheidung darüber soll in den kommenden Wochen fallen.

Rosencrantz dankte den Chormitgliedern, unter ihnen auch noch einige Gründungsmitglieder, für ihre langjährige Treue zu den "80ern". Die Versammlung beschloss, eine professionelle Dokumentation über 35 Jahre "80er" erstellen zu lassen und sie der Öffentlichkeit und den Fördermitgliedern des Vereins zur Verfügung zu stellen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Männerchor 1980 beendet die musikalische Arbeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.