| 12.37 Uhr

Solingen
Malteser versorgen neu ankommende Flüchtlinge

"Wir sollten die Türen und Herzen öffnen"
Solingen. Die Stadt erwartete am Freitag erneut die Ankunft von Flüchtlingen. 120 Frauen, Männer und Kinder sollten nach ihrer Ankunft in Solingen sowie einer ersten Registrierung im Theater und Konzerthaus später in der neu eingerichteten Notunterkunft in der Sporthalle Schwertstraße untergebracht werden.

Dort bereiteten Helfer von Rotem Kreuz, Maltesern und Freiwilliger Feuerwehr alles für die Ankunft der Asylsuchenden vor. Unter anderem wurden in der Halle 120 Betten aufgestellt, die aus Beständen des Katastrophenschutzes stammen.

Der Malteser Hilfsdienst wird am gesamten Wochenende die Verpflegung der Neuankömmlinge übernehmen. Die Stadt Solingen nimmt die Flüchtlinge für das Land auf, das wiederum die Stadt, wie schon bei der Unterbringung von 250 anderen Menschen in den vergangenen Tagen, um Hilfe gebeten hatte.

Fotos: Große Hilfsbereitschaft am Dortmunder Hauptbahnhof FOTO: dpa, mjh

Auf dem Zöppkesmarkt hat Oberbürgermeister Norbert Feith über die Flüchtlingssituation in der Stadt gesprochen und die Bürger dazu aufgerufen, "Türen und Herzen zu öffnen". Hier geht es zum Video.

(or)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Malteser versorgen neu ankommende Flüchtlinge


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.