| 00.00 Uhr

Solingen
"Mensch, Solingen" wirbt für die Stadt

Solingen: "Mensch, Solingen" wirbt für die Stadt
"Mensch, Solingen": Joachim Radtke, Oberbürgermeister Tim Kurzbach und Richard Clever (v.l.) wollen Solingen mit einer neuen Marketing-Kampagne nach vorne bringen. FOTO: Peter Meuter
Solingen. Die Verwaltung hat das Stadtmarketing neu aufgestellt, die aktuell mit einer neuen Kampagne wirbt: "Mensch, willkommen zur Tour nach Solingen!" soll insbesondere Radfahrer in die Klingenstadt locken. Von Uwe Vetter

Solingen ist ein geschützter Markennamen. Keine andere Stadt hat diesen unschätzbaren Vorzug - Solingen hat damit weltweit Bekanntheit erreicht. Doch Solingen allein auf Klingen zu reduzieren, wäre zu kurz gegriffen, meint Richard Clever, Geschäftsführer der Agentur "brandsclever".

Die Agentur ist strategischer Partner der Stadt und hat eine Kampagne entwickelt, die Solingen weiter nach vorne bringen soll. Mit dem Motto "Mensch, Solingen" soll sich die Stadt als "eine große Familie" positionieren. "Mensch, wir können mehr als Klingen", heißt es denn laut Richard Clever auch mit Blick auf Zukunftsthemen und -chancen. "Marketing kann man nicht nebenbei machen", sagt Oberbürgermeister Tim Kurzbach auf eine gut eineinhalbjährige Vorbereitungszeit, die schließlich zur neuen Kampagne führte. An der auch das neue Stadtmarketing-Team um den seit Mitte Mai im Amt befindlichen Leiter Joachim Radtke sowie Bürgern mitgewirkt haben. "Alle müssen wissen, wofür Solingen steht. Von daher muss sich die Stadt klarer profilieren, um zukunftsfähig zu sein", so Tim Kurzbach. Für ihn ist klar: Solingen ist eine attraktive und selbstbewusste Stadt mit vielen Facetten.

Stadtmarketing und Stadtwerbung sowie Tourismus wurden von daher dem Büro des Oberbürgermeisters angesiedelt. Mit Joachim Radtke sei ein erfahrener Experte eingestellt worden, der zuvor bereits viele Projekte bei der Agentur von Mannstein realisierte. Der Kommunikationswirt ist Solinger und leitet nun die reorganisierte Abteilung des Stadtmarketings. "Mensch Solingen verdichtet die Positionierung auf den kleinsten gemeinsamen Nenner mit dem größtmöglichen Potenzial", betont Richard Clever. Mit seinem Konzept hat er sich im Rahmen eines Wettbewerbs, zu dem fünf Agenturen aufgefordert waren, durchgesetzt.

Mit dem Markenauftritt "Mensch Solingen" wurde zudem eine erste Kampagne gestartet: "Mensch, willkommen zur Tour nach Solingen!" wird jetzt noch anlässlich des Starts der Tour de France am Samstag in Düsseldorf bis zum 10. Juli auf rund 60 Großflächen geworben - in der NRW-Landeshauptstadt ebenso wie in Mönchengladbach, Neuss, Erkrath und Ratingen. Hier wird Solingen sozusagen als Etappe für Radfahren und sportliche Naherholung herausgestellt - mit dem Ziel, Touristen in die Stadt zu locken.

Spezielle Zielgruppen sollen so immer wieder angesprochen werden. Pendler beispielsweise, aber auch Kinder ("Mensch, wir sind die Stadt der kleinen Leute!") , die Wirtschaft (3 D-Druck) oder auch auf Baustellen kann man dafür sorgen, dass nicht der Ärger über Staus oder Unannehmlichkeiten überwiegen: "Mensch, wir gestalten unsere Stadt wieder ein Stückchen schöner!", heißt es viel mehr.

Buttons beziehungsweise Sticker mit "Mensch, Solingen" stehen für alle Interessierte bereit. "Wir haben einen Rahmen geschaffen, den wir nun auch weiter konkret mit Leben füllen werden", sagt Oberbürgermeister Tim Kurzbach. "Mensch, . . . " bildet das Sprungbrett für jede ergänzende Botschaft und setzt zudem das Ausrufezeichen hinter alle erdenklichen Kommunikationsinhalte.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: "Mensch, Solingen" wirbt für die Stadt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.