| 07.49 Uhr

Solingen: Polizei such Zeugen nach Messerstecherei
13-Jähriger sticht auf 17-Jährigen ein

Solingen. In Solingen hat es am Dienstag eine Messerstecherei unter Jugendlichen gegeben. Ein 17-Jähriger wurde dabei leicht verletzt.

Zu dem Zwischenfall kam es am Dienstag gegen 20.30 Uhr an der Zietenstraße. Eine Gruppe von vier jungen Männern beleidigte nach Angaben der Polizei einen 17-Jährigen, der mit Freunden auf einer Parkbank saß.

Als diese sich entfernen wollten, stach ein 13-Jähriger mit einem Messer zu. Dabei wurde der 17-Jährige leicht verletzt. Dem Verletzten und seiner Gruppe gelang es zu flüchten. Der Haupttäter soll etwa 1,60 Meter groß sein.

Er trug ein orangefarbenes Shirt und eine kurze Trainingshose. Eine weitere Person war etwa 15 Jahre alt und mit einem grauen T-Shirt bekleidet.

Die vierte Person war 1,75 Meter groß und etwa 17 Jahre alt. Sie trug eine schwarze Kappe, eine schwarze Lederjacke und blaue Jeans. Die Täter hatten laut Polizei ein südländisches Aussehen. Hinweise an die Polizei unter 2 0202 / 284-0.

In letzter Zeit kam es zu mehreren Straftaten, an denen Jugendliche beteiligt waren. So stahl in Düsseldorf ein 14-Jähriger einen Streifenwagen der Polizei aus einem Parkhaus.

In Bonn wurde der 17-jährige Niklas P. in der Nacht zu Samstag (7. Mai) in Bonn-Bad Godesberg von mehreren Unbekannten niedergeschlagen und lebensgefährlich verletzt. Die Täter sind noch unbekannt, laut Zeugenaussagen könnte es sich aber bei zwei der drei Gesuchten ebenfalls um Jugendliche handeln.

Ein 13-jähriger Mettmanner und ein 17-jähriger Essener haben gestanden, am 4. Mai in einer ehemaligen Videothek am Jubiläumsplatz ein Feuer gelegt zu haben.

In Erkrath werden mehrere Jugendliche wegen schwerer Brandstiftung gesucht.

Auch an dem Bombenanschlag auf den Sikh-Tempel in Essen soll ein Jugendlicher beteiligt gewesen sein.

(uwv)