| 00.00 Uhr

Solingen
Michael Forster dirigiert noch ein Mal beim Sommerkonzert

Solingen. Musikalischer Abschied vom Orchesterverein. Von Wolfgang Günther

Der vielseitige Musiker spielt Oboe und moderiert die Schulkonzerte bei den Bergischen Symphonikern, er leitet im Sommer ein Musikfestival in seiner bayrischen Heimat und ist auch in weiteren Ensembles aktiv. Seit 20 Jahren ist Michael Forster zudem auch der musikalische Leiter des Orchestervereins Solingen. "Das war eine schöne, aufregende und inspirierende Zeit, die ich nicht missen möchte", sagt Forster im Rückblick.

Beim Sommerkonzert des Orchestervereins wird der Musiker allerdings zum letzten Mal auf dem Dirigentenpult stehen - und darauf den Stab an seinen Nachfolger überreichen. Wie bereits seit vier Jahren findet das Sommerkonzert des Musikvereins auch diesmal in der Mercedes Benz-Niederlassung an der Schlagbaumer Straße statt. Für das diesjährige Konzert hat Michael Forster (Foto) seinem Orchester noch einmal eine besondere Aufgabe gestellt, Hauptwerk ist die 4. Sinfonie von Gustav Mahler.

"Dieses spätromantische Werk ist eine Herausforderung für ein Laienorchester, aber die Musikerinnen und Musiker sind mit Feuereifer bei der Sache. Ich bewundere den Einsatz der Orchestermitglieder, die viel Zeit und Kraft in die Proben investieren", berichtet Forster. Etwa 40 Mitglieder musizieren im Orchesterverein, obwohl für Mahler-Begriffe die Orchesterbesetzung der Sinfonie No. 4 deutlich kleiner ist als in anderen Sinfonien, kommen auch noch weitere Gastspieler hinzu. "Gustav Mahler hat für diese Sinfonie Teile des Liederzyklus 'Des Knaben Wunderhorn' vertont", erklärt Dr. Julia Siepen, Vorsitzende und Flötistin des Orchestervereins. Den Sopranpart übernimmt die Sängerin Theresa Nelles. Als zweites Werk steht die Bach-Kantate "Ich habe genug" auf dem Programm. "Das ist aber keine Anspielung auf meine Arbeit beim Orchesterverein", scherzt Michael Forster. Als weiterer Solist kommt der Tenor Christoph Scheeben von der Musikhochschule Köln hinzu. Nach dem Sommerkonzert übernimmt Clemens Fieguth die musikalische Leitung des Orchesters. Der neue Dirigent studiert noch an der Kölner Musikhochschule, ist aber vom gewählten Bereich Schlagzeug ins Fach Dirigieren übergewechselt. "Wir hatten die Stelle ausgeschrieben, von den vielen Bewerbern hat er uns am meisten überzeugt", sagt die Vorsitzende.

Konzert Orchesterverein Solingen, Sonntag, 12. Juni, 11 Uhr, Mercedes Benz-Niederlassung. Karten 15 Euro (ermäßigt 7,50 Euro) bei den Mitgliedern und an der Tageskasse.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Michael Forster dirigiert noch ein Mal beim Sommerkonzert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.