| 00.00 Uhr

Solingen
Mit den Bürgern ins Gespräch kommen

Solingen: Mit den Bürgern ins Gespräch kommen
Zehn Jahre Bürgersprechstunde von Polizei, Ordnungsamt und Weißer Ring im Hofgarten (v.l.): Oliver Nowacki, Hildegard Hergeth-Steinbach, Maik Brückmann und Ralf Lindl. FOTO: M. Kempner
Solingen. Seit jetzt zehn Jahren bieten die Polizei, der Stadtdienst Ordnung und der Weiße Ring immer mittwochs eine Bürgersprechstunde an. Der Food Court des Hofgartens ist seit eineinhalb Jahren der Treffpunkt. Von Uwe Vetter

Ruhestörungen - von laut bellenden Hunden bis zu krähenden Hähnen, Verschmutzungen im Stadtgebiet, Betrug, Körperverletzungen, verkehrswidrig abgestellte Autos, selbst Nachbarschaftszickereien: Im Food Court des Hofgartens bekommen Polizeihauptkommissar Maik Brückmann, Oliver Nowacki (Stadtdienst Ordnung) und auch Hildegard Hergeth-Steinbach (Weißer Ring) immer mittwochs von 11 bis 12 Uhr bei der Bürgersprechstunde jede Menge zu hören. Selbst Festnahmen hat Maik Brückmann schon veranlasst, in der Regel ging es hier um ausstehende Geldzahlungen. "Die Bürger können in der Sprechstunde alles bei uns loswerden, wir gehen auf jeden Fall konkret ein", versichern der Bezirksbeamte und Oliver Nowacki.

Seit zehn Jahren wird die Bürgersprechstunde angeboten - auf Initiative von Maik Brückmann. "Unser Ziel war damals, ein Angebot außerhalb des Polizeigebäudes zu schaffen. Das ist bis heute im Bereich des Polizeipräsidiums Wuppertal und darüber hinaus ein Novum", so Brückmann.

Anfangs standen die Interessenten Schlange, als vor zehn Jahren - damals noch im Karstadt-Restaurant - Polizei und Ordnungsamt mit den Bürgern ins Gespräch kommen wollten. Ein halbes Jahr später wurde noch der Weiße Ring Solingen mit ins Boot der Ordnungspartnerschaft aufgenommen, der ein Mal im Monat mit bei der Sprechstunde dabei ist. Nach dem Karstadt-Abriss fand die Sprechstunde vorübergehend im Cramer's Kaffee am Fronhof statt, seit eineinhalb Jahren nun im Einkaufszentrum Hofgarten. "Durchschnittlich drei bis fünf Leute sind im Laufe der Jahre zu den jeweiligen Sprechstunden gekommen", erzählt Maik Brückmann, der gestern zusammen mit Oliver Nowacki und Hildegard Hergeth-Steinbach im Hofgarten zur "Jubiläumssprechstunde" eingeladen hatte. "Das Einkaufszentrum mit seiner hohen Publikumsfrequenz ist ein geeigneter Ort, um mit den Bürgern ins Gespräch zu kommen", sagt auch Center-Manager Ralf Lindl. Die "niedrige Hemmschwelle" des Angebots ist für Oliver Nowacki vor allem der Grund, dass die Bürgersprechstunde gut angenommen wird. "Der Erfolg gibt uns recht", sagt er mit Blick auf die vergangenen zehn Jahre. "Manchmal kommen die Bürger auch nur für ein kleines Schwätzchen vorbei", ergänzt Maik Brückmann. Hildegard Hergeth-Steinbach kann sich aber noch gut an einen Fall erinnern, der über ein Schwätzchen hinaus ging und bei dem Polizei und Ordnungsamt vor Jahren sofort aktiv wurden und eine Razzia anordneten: "Da ging es um eine illegale Kaffeefahrt. Ein Bürger hatte uns ein Flugblatt zur Sprechstunde mitgebracht - die Versammlung wurde schließlich aufgelöst."

Nicht nur Bürger aus der Stadtmitte, sondern auch aus anderen Stadtteilen können zur Sprechstunde kommen. "Jeder kann sich an uns wenden, wir geben die Fälle dann weiter", sagt Brückmann. Und nach jeder Sprechstunde geht es mittwochs dann zusammen mit dem Stadtdienst Ordnung auf Streife durch die City. "Für uns ist das eine gute Gelegenheit, draußen Flagge zu zeigen", sagt Nowacki.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Mit den Bürgern ins Gespräch kommen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.