| 00.00 Uhr

Solingen
Mit Sport Grenzen überwinden

Solingen: Mit Sport Grenzen überwinden
Petra Klein gibt ihre Sportbegeisterung weiter und setzt sich für gehörlose Kinder und Jugendliche ein. FOTO: Kempner
Solingen. Petra Klein, die hörgeschädigte Kinder und Jugendliche betreut, ist für den Deutschen Engagementpreis nominiert. Von Sandra Grünwald

Im Rahmen des Deutschen Engagementpreises, einer bundesdeutschen Auszeichnung für freiwillig Engagierte, ist auch ein mit 10.000 Euro dotierter Publikumspreis ausgeschrieben. 600 engagierte Personen und Vereine stehen deutschlandweit zur Wahl. Eine davon ist die Solingerin Petra Klein, die sich dafür einsetzt, dass gehörlose Kinder und Jugendliche die Möglichkeit haben, Sport gleichberechtigt ausüben zu können, dass durch Gebärdensprache ein Austausch stattfinden kann, dass die Kinder und Jugendlichen über ihre Trainingsziele sprechen und eigene Ideen ins Training mit einbringen können. Etwas, das im normalen Trainingsbetrieb in hörenden Vereinen meist nicht funktioniert, wie Petra Klein weiß: "Die Kinder erzählten mir in Gebärdensprache, dass sie in der hörenden Gruppe nicht sehr viel verstanden. Oft findet da Sport nur durch Nachahmen statt. Sie standen alleine da", erzählt Petra Klein, die eine große hörgeschädigten Kinder- und Jugendgruppe in Essen betreut.

Auch in München gibt es noch eine solche Gruppe. Viel zu wenig. Denn Petra Klein weiß genau, wie wichtig der Sport sein kann. Im Alter von sechs Jahren erkrankte sie an Meningitis und ist dadurch beiderseits ertaubt. "Meine Geschwister und ich probierten immer viel aus. Wer schneller lief, wer stärker war", erzählt sie. Mit zwölf Jahren wechselte sie in die Realschule für Hörgeschädigte nach Dortmund und wohnte unter der Woche im Internat. Dann schaute sich ihre Mädchengruppe die Helmut-Körnig-Leichtathletikhalle in Dortmund an. "Von der Atmosphäre war ich begeistert und entschied mich, mit Leichtathletik zu beginnen", erinnert sich die 48-Jährige. Das war 1979. Im Jahr 1985 begann ihre Erfolgsgeschichte. Sie gewann Bronze bei den Weltmeisterschaften der Gehörlosen in Los Angeles mit der deutschen 4 x 100-Meter-Staffel. Danach war sie als Sprinterin 16 Jahre lang in der Weltspitze vertreten, gewann internationale Medaillen, wurde 13 Mal Deutsche Meisterin.

Sie ist Bundestrainerin Sprint im Gehörlosen-Sportverband und wurde 2014 mit der Sportplakette NRW ausgezeichnet. Ihre Familie und Freunde, aber auch ihr Arbeitgeber, die Stadt Solingen, haben die Spitzensportlerin stets unterstützt. Sport war und ist für Petra Klein sehr wichtig. "Durch den Sport habe ich viele besondere Menschen kennenlernen dürfen. Ich konnte meine körperlichen Grenzen kennenlernen und habe gelernt, mit Erfolg und Misserfolg umzugehen", erzählt sie. Diese Erfahrungen möchte sie auch gehörlosen Kindern und Jugendlichen ermöglichen. Dafür engagiert sie sich weiterhin.

Wer Petra Klein beim Online-Voting des Deutschen Engagementpreises unterstützen möchte, kann seine Stimme bis zum 31. Oktober abgeben unter: www.deutscher-engagementpreis.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Mit Sport Grenzen überwinden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.