| 00.00 Uhr

Solingen
Modehaus Walbusch kleidet Busfahrer neu ein

Solingen: Modehaus Walbusch kleidet Busfahrer neu ein
Mitarbeiter des Verkehrsbetriebs der Stadtwerke Solingen wurden bei Walbusch neu eingekleidet. FOTO: SWS
Solingen. 4,5 Millionen Kilometer legen die rund 200 Fahrerinnen und Fahrer der Solinger Verkehrsbetriebe Jahr für Jahr zurück und befördern dabei 24 Millionen Fahrgäste.

Dabei sind gutes Aussehen und ein rundum bequemes Outfit Pflicht. Jetzt haben die Stadtwerke Solingen ihre Mannschaft aus Busfahrer, Kundenservice und Management neu eingekleidet: mit Hemden, Pullovern, Blazern und Hosen vom benachbarten Modeunternehmen Walbusch. Zehn azurblaue Hemden durfte sich jeder Busfahrer aussuchen, viele entschieden sich für einen Mix aus Halbarm- und Langarmhemden.

"Ich freue mich, dass die Hemden bügelfrei sind - das spart eine Menge Arbeit", kommentiert Volker Adolphs, seit 20 Jahren auf Solingens Straßen unterwegs. "Unsere Mitarbeiter sind im Sommer wie im Winter bei jedem Wetter im Einsatz. Sie möchten einen guten Eindruck machen und sich wohlfühlen. Bei der Auswahl der neuen Outfits haben wir als modernes Dienstleistungsunternehmen Wert auf gute Qualität gelegt", erläutert Fahrdienstleiter Stefan Menzel.

Nur ein kurzer Fußweg liegt zwischen dem Betriebshof der Stadtwerke an der Weidenstraße und dem Walbusch Hauptgeschäft in der Martinstraße. Hier hat das Walbusch-Team jeden Mitarbeiter der Stadtwerke bei der Größenauswahl persönlich beraten - wie alle Kunden, die täglich in das 1500 Quadratmeter große Fachgeschäft kommen. "Bei 2500 Hemden, 250 Pullovern, dazu noch Blazer und Tuchhosen, galt es, den Überblick zu behalten, damit jeder Kollege der Verkehrsbetriebe auch seine passende Bekleidung bekommt. Es hat alles gut geklappt, und die Gespräche mit den Solinger Kollegen haben uns viel Spaß gemacht", freut sich Frank Skalicky, der das Projekt bei Walbusch betreut hat.

Der dritte Partner in Sachen Dienstkleidung ist Tekowa Corporate Fashion. Die Firma aus Nettetal wurde für die textile Veredlung mit Logo-Stickerei sowie der Entwicklung des Designs von Krawatten, Schals und Tüchern beauftragt. "Dies ist für uns ein großer Vertrauensbeweis", so Geschäftsführer Thomas Kox und freut sich schon jetzt auf die weitere Zusammenarbeit mit beiden Unternehmen bei der Ausstattung zukünftiger Fahrdienstmitarbeiter.

Das Solinger Familienunternehmen Walbusch spricht qualitätsbewusste Kunden an, die Wert auf hochwertige und bequeme Kleidung legen. Neben der Marke "Walbusch" gehören zur Unternehmensgruppe die Outdoormarke "Klepper", die Männer-Modemarke "Mey & Edlich" sowie der Gesundheitsversand "Avena". Das mittelständische Unternehmen erzielte im vergangenen Jahr einen Umsatz von rund 325 Millionen Euro und beschäftigt knapp 1000 Mitarbeiter.

(red)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Modehaus Walbusch kleidet Busfahrer neu ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.