| 00.00 Uhr

Solingen
Montag ziehen erste Flüchtlinge ins alte Hallenbad

Solingen. Am Ende ging alles etwas schneller als gedacht. Bereits am kommenden Montag wird die Stadt Solingen die ersten von später einmal 117 Flüchtlingen im ehemaligen Hallenbad an der Sauerbreystraße in Ohligs einquartieren. Eine entsprechende Information über die bevorstehende Ankunft der Asylsuchenden erreichte die Verantwortlichen im Rathaus am Donnerstagmittag. Wie die Stadt später mitteilte, hatte sie mit dem Beginn der Zuweisungen eigentlich erst für die übernächste Woche gerechnet.

Daher war vorgesehen gewesen, den Anwohnern an der Sauerbreystraße vor dem Erstbezug noch eine Führung durch das alte Bad anzubieten. Den Nachbarn sollte das neu gestaltete Gebäudeinnere präsentiert werden, das in den zurückliegenden Wochen für die Flüchtlinge umgebaut worden war. Diese Führung mit anschließender Gelegenheit, Fragen zu stellen, entfällt. Stattdessen wird die Stadt die Anwohner mit Handzetteln informieren, auf denen auch konkrete Ansprechpartner in der Verwaltung genannt werden.

(or)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Montag ziehen erste Flüchtlinge ins alte Hallenbad


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.