| 00.00 Uhr

Solingen
Motorrad und Gottesdienst beim "Bikersday" in Wald

Solingen: Motorrad und Gottesdienst beim "Bikersday" in Wald
Mit Gottes Segen auf Tour: Die evangelischen Gemeinden Wald und Widdert veranstalteten zusammen den Bikertag. FOTO: Stephan Köhlen
Solingen. Nachdem vor Jahren der Gräfrather Pfarrer Axel Stein aus dem Stadtteil abberufen wurde, war auch der alljährliche Treff der Motorradfahrer auf dem Gräfrather Marktplatz in Vergessenheit geraten. Das Pfarrerehepaar Ziegenbalg hat dem Tag für Biker und ihre Freunde wieder neues Leben eingehaucht, er fand am Sonntag erfolgreich rund um die Walder Kirche statt. "Alle Motorradfans und -fahrer sind eingeladen", hatte Pfarrer Stefan Ziegenbalg angekündigt. Der Kirchplatz wurde zum Treffpunkt der Biker, es waren einige Informationsstände aufgebaut, für die Kinder stand eine Hüpfburg bereit, und im Walder Rundling bewunderten die Biker die blitzblank geputzten Motorräder ihrer Kollegen und die Angebote der Händler. Gut 50 Maschinen waren zu sehen. Von Wolfgang Günther

Selbst im Kirchenschiff der Kirche stand ein Yamaha-Motorrad, denn Pfarrer Stefan Ziegenbalg ist begeisterter Biker, ebenso seine Frau Kristina, Pfarrerin in Widdert. Der Walder Pfarrer Bernd Reinzhagen war dagegen ohne Maschine gekommen. "Mein bescheidener Roller passt hier nicht hinein." Der geplante Open-Air-Gottesdienst auf dem Kirchplatz wurde aber kurzerhand in die Kirche verlegt, das Wetter war zu unsicher.

"Motorradfahrer brauchen besonders viel göttlichen Beistand, wenn sie über kurvenreiche Landstraßen touren, und auch vielleicht manchmal etwas zu viel riskieren", sagte Pfarrerin Ziegenbalg, die am Sonntagmorgen Zettel verteilte, auf dem die Biker ihre Fürbitten aufschreiben konnten. Der Gottesdienst und die Segnung der Fahrer und ihrer Maschinen waren der Schwertpunkt des Programms.

Zu den Besuchern des Walder Tages für Biker gehörte auch der Solinger Juwelier Andreas Köster. "Ich habe mit meiner Frau Annette schon viele Touren gemacht, wir sind zum Beispiel mit dem Motorrad quer durch die Alpen gefahren, aber Sicherheit stand bei uns immer an erster Stelle." Das Thema Sicherheit wurde auch beim Bikersday ausführlich diskutiert. Mitglieder des Netzwerkes "Limiter inside" informierten über ihre Arbeit. Nach dem Gottesdienst wurde der Grill angezündet. In dem bunten Programm sorgten die "Lifters", eine Schülerband der Walder Friedrich-Albert-Lange-Gesamtschule, für fetzige Livemusik.

"Natürlich machen wir auch Ausfahrten mit interessierten Bikern", berichtete Pfarrerin Ziegenbalg. Der Bikersday soll nach ihren Worten eine ständige Einrichtung werden: "Gottes Segen ist für jeden Menschen wichtig, da machen die Motorradfahrer keine Ausnahme."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Motorrad und Gottesdienst beim "Bikersday" in Wald


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.