| 17.10 Uhr

Solingen
Museumsbahn: 450 Meter Fahrleitung gestohlen

Solingen: Museumsbahn: 450 Meter Fahrleitung gestohlen
Weil an der Haltestelle Friedrichshammer die Fahrleitung abgeschnitten war, ist der Arbeitstriebwagen 406 der Bergischen Museumsbahnen schwer beschädigt worden. FOTO: Museumsbahnen
Solingen. Der Arbeitstriebwagen der Bergischen Museumsbahnen ist schwer beschädigt worden: Bei der Bergfahrt wurde der Stromabnehmer abgerissen, weil an diesem Punkt die Fahrleitung abgeschnitten war. Von Guido Radtke

Bei einer anschließend Begehung der Strecke im Kaltenbachtal musste der Vorstand des Vereins mit Entsetzen feststellen, dass die Fahrleitung auf einer Länge von etwa 450 Meter abgeschnitten und gestohlen worden war. Mehrere Fahrtdrahtausleger wurden dabei zerstört. Bereits vor einigen Wochen waren an gleicher Stelle 150 Meter Kupferkabel entwendet worden.

Die Kosten für Neubeschaffung – der Vorrat reicht nicht aus – und Reparaturen werden auf mehr als 50 000 Euro geschätzt. "Das ist für uns ohne zusätzliche Spenden nicht zu realisieren", sagt ein Vorstandsmitglied der Bergischen Museumsbahnen. "Um weiteren Diebstählen vorzubeugen, bitten wir alle Nachbarn und Besucher des Kaltenbachtals, auf Personen zu achten, die sich an der Strecke zu schaffen machen, und gegebenenfalls die Polizei zu rufen." Die eigenen Mitarbeiter können sich ausweisen.

Um die  Strecke möglichst bald wieder befahrbar machen zu können,  bitte der Verein um Spenden auf folgendes Konto: IBAN  DE48 3305 0000 0000 9095 64, BIC WUPSDE33XXX).

 

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Museumsbahn: 450 Meter Fahrleitung gestohlen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.