| 00.00 Uhr

Solingen
Musical über den Zöllner Zachäus

Solingen: Musical über den Zöllner Zachäus
Bereits seit Jahresbeginn proben die 45 Kinder zwischen fünf und elf Jahren des Dorper Kinderchores. Kommenden Sonntag wird das Musical "Zachäus" in der Kirche an der Schützenstraße aufgeführt. FOTO: Stephan Köhlen
Solingen. 45 Chorkinder der Dorper Gemeinde erzählen eine biblische Geschichte mit abwechslungsreicher Musik. Von Sandra Grünwald

Die Proben laufen auf Hochtouren. Alle 45 Kinder stehen bereits mit ihren Kostümen im Altarraum der evangelischen Kirche Dorp und hören, was Stephanie Schlüter zu sagen hat. Die Kantorin hat alle Hände voll zu tun. Sie muss darauf achten, dass die Texte zur passenden Zeit vorgetragen werden, dass die kleinen Schauspieler an der richtigen Stelle stehen, die Einsätze vorgeben und gleichzeitig die Lieder noch am Klavier begleiten. Und immer behält Stephanie Schlüter den Überblick, erklärt geduldig und hat die temperamentvolle Rasselbande im Griff. Schließlich hat sie schon viele Musicals mit den Kindern einstudiert. "Mindestens zehn", sagt sie. Und dazu kommen noch die Aufführungen der Weihnachtsgeschichte jedes Jahr.

Für diesen Sommer hat sich der Kinderchor der Dorper Gemeinde die Geschichte von Zachäus vorgenommen. Der habgierige Zöllner betreibt in Jericho eine Zollstation und strebt nur nach Geld und Reichtum, egal mit welchen Mitteln. Doch dann begegnet er Jesus - und diese Begegnung verändert sein Leben. Eric Dräger spielt die Hauptrolle, den Zachäus. Er trägt ein blaues Kostüm und zu Beginn der Geschichte noch eine dicke Goldkette mit einem Dollarzeichen um den Hals. "Die Geschichte gefällt mir ganz gut", sagt der Zehnjährige. Er hatte sich bei der Verteilung der Rollen für die des Zachäus gemeldet und die Rolle auch sofort bekommen. "Es ist toll, dass wir für die Hauptrolle einen Jungen haben, der so gut singen und schauspielern kann", betont Stephanie Schlüter. Denn der Zachäus ist anspruchsvoll, viel Text musste der Junge lernen. "Ich kann fast alles", sagt er.

Schon seit sechs Jahren singt er im Dorper Kinderchor, hat bereits Musicalerfahrung und ist trotzdem ein bisschen aufgeregt. Auch Lena Merten (10) singt schon lange. "Seit fünf Jahren", sagt sie. In diesem Musical spielt sie den zweiten Zöllner. "Es gefällt mir, dass wir alle gemeinsam singen und jeder eine Rolle bekommen hat." Auch sie hat schon viel Musical-Erfahrung. "An Weihnachten hab ich dreimal den Joseph gespielt." Lena Jäger ist ebenfalls zehn Jahre alt. "Ich spiele einen Schmuggler", sagt sie und ist froh, dass sie nicht ganz so viel Text auswendig lernen musste.

Die Handlung der Geschichte gefällt allen. "Für die Kinder ist es immer wieder toll, wenn sie eine Geschichte erzählen können", weiß die Kantorin. Die 45 Kinder zwischen fünf und elf Jahren werden noch unterstützt von zehn Jugendlichen des Chors "Song of Joy", die als Backgroundsängerinnen auftreten. Begleitet werden sie von einer fünfköpfigen Band.

Seit Anfang des Jahres laufen die Proben bereits, und am Samstag wird bei der Generalprobe noch einmal letzte Hand angelegt. "Perfekt muss es nicht sein", betont Stephanie Schlüter, was bei der Aufführung wichtig ist: "Die Botschaft muss rüberkommen".

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Musical über den Zöllner Zachäus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.