| 00.00 Uhr

Solingen
Neue Einzelhändler beleben Eiland

Solingen: Neue Einzelhändler beleben Eiland
Klassisches, qualitativ hochwertiges Spielzeug bietet Klaus Schönlebe jetzt im Geschäft am Eiland 17 an. FOTO: Stephan Köhlen
Solingen. Im April haben Joan und Klaus Schönlebe ihr Spielwarengeschäft eröffnet, das Stoff- und Woll-Fachgeschäft "Design Your Own" feiert im August Einweihung. Von Maxine Herder

Mit der Modellbahn hat alles angefangen - und mit der Modellbahn geht es nun auch weiter: Anfang April sind Joan und Klaus Schönlebe mit ihrem Spielwaren- und Modellbahngeschäft von der Konrad-Adenauer-Straße zum Eiland 17 umgezogen. Nach rund 30 Jahren am Standort kein einfacher Schritt, aber einer, der dringend notwendig war: Nachdem sie ihren Modellbahn-Laden mit der Gebrüder Schönlebe GmbH über viele Jahre als Shop-im-Shop in dem großen Spielwarengeschäft "Flo und Fine" betrieben hatten, hatten sie nach dessen Umzug nach Langenfeld das gesamte Spielwaren-Sortiment übernommen. "Es hat sich aber gezeigt, dass diese Lage einfach nicht sehr günstig ist", sagt Klaus Schönlebe. Hinzu kam die Größe des alten Geschäfts: 200 Quadratmeter Verkaufsfläche müssen nicht nur bespielt, sondern auch bezahlt werden. "Hier haben wir mit 50 Quadratmetern etwa ein Viertel des Platzes und es hat den Vorteil, dass es wesentlich günstiger ist", sagt Klaus Schönlebe.

Zudem habe an der Konrad-Adenauer-Straße die Laufkundschaft gefehlt. "Am Eiland hat man auch ein anderes Publikum, das man mit klassischem Spielzeug anspricht." Genau das wollen die Schönlebes nämlich bieten: Klassisches, qualitativ hochwertiges Spielzeug in der oberen Etage, Modellbahnen und das entsprechende Zubehör in der unteren. Und dabei geht es bei Weitem nicht nur um Beratung und Verkauf: "Ein ganz wesentlicher Teil des Ladens ist die große Werkstatt, in der wir beispielsweise Lokomotiven reparieren, aber auch Einzelstücke auf Bestellung neu bauen", Schönlebe, der hauptberuflich derzeit noch als Flötist bei den Essener Philharmonikern tätig ist. Mit dem Ende der Saison geht er in Ruhestand - und will sich dann verstärkt um Laden und Werkstatt kümmern.

Die Resonanz der Kunden auf die neuen Räume jedenfalls sei durchweg positiv. "Der Laden wird als angenehm und gemütlich betrachtet, das ist etwas ganz Wichtiges", sagt der 65-Jährige. Und auch er selbst fühlt sich wohl: "Der Standort ist gut und auch mit der Nachbarschaft haben wir direkt Kontakte geknüpft."

Dort kann schon bald ein weiterer neuer Einzelhändler begrüßt werden: Das Stoff- und Woll-Fachgeschäft "DYO - Design Your Own" zieht vom Ufergarten zum Eiland 16, am 3. August wird Inhaberin Elizabeth Konstantinidis dort eröffnen. Am Echt-Scharf-Solingen Wochenende am 8. und 9. August lädt sie dann zur großen Einweihungsfeier ein. Für Konstantinidis ist der Umzug vor allem eins: Ein Bekenntnis zur Innenstadt. "Wir wollen mitten in die Stadt und hoffen, damit auch für andere Händler ein Beispiel sein zu können." Seit vier Jahren betreibt Konstantinidis ihr Geschäft, mit dem Umzug wird sie sich nicht nur flächenmäßig vergrößern, sondern auch ihr Angebot, zu dem auch ein Kreativ-Studio mit Näh-Café gehört, erweitern. "In den neuen Räumen werde ich erstmals auch meine eigene kleine Kinderkollektion mit Bekleidung und Spielzeug präsentieren. Mein Atelier wird auch am Eiland sein", freut sie sich. Individualität, sagt sie, sei heute wieder mehr gefragt, "zudem ist auch Nachhaltigkeit für viele ein großes Thema." Zertifizierte Bio-Stoffe sind deshalb ein fester Bestandteil des Sortiments. Konstantinidis freut sich auf die neuen Geschäftsräume. "Wir werden dort auch einen Kundenparkplatz haben, so dass wir hoffentlich viele Kunden in die City ziehen können."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Neue Einzelhändler beleben Eiland


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.