| 00.00 Uhr

Solingen
Neue Parkregelung am Hermann-Löns-Weg

Solingen. Auf dem Hermann-Löns-Weg in Ohligs gelten beim Parken ab sofort neue Regelungen: Konnten Fahrzeuge bisher auf einer Seite abgestellt werden, gilt nun zwischen Hausnummer 1 und 36 versetztes Parken auf beiden Straßenseiten. Die Parkflächen sind markiert. Wo nicht geparkt werden darf, ist ein absolutes Halteverbot beschildert. Dies teilte gestern die städtische Pressestelle mit.

Die neue Regelung war von der Bezirksvertretung Ohligs/Aufderhöhe/Merscheid im April dieses Jahres beschlossen worden. Grundlage waren vor allem die Ergebnisse, die ein von der Verwaltung beauftragtes Verkehrsgutachten geliefert hatte. Das alternierende Parken verbessere die Begegnungssituation von Fahrzeugen, verringere die Geschwindigkeit und trage dazu bei, dass die Durchfahrt für diejenigen, die nicht dort wohnen, unattraktiver wird. Fachleute aus der Verwaltung hatten die Empfehlungen vor Ort mit einigen Anliegern erläutert.

In der Vergangenheit hatte das einseitige Parken immer wieder zu Problemen geführt: Da der Hermann-Löns-Weg über eine langen Abschnitt nur einspurig zu befahren war, konnten entgegenkommende Fahrzeuge nur an Grundstücksausfahrten ausweichen. Es entstanden Wartezeiten, die zu Rückstaus führten - teilweise bis über die Kreuzung Schwanenstraße hinaus. Durch die neue Regelung entstehen nun Zonen für den Begegnungsverkehr. Auch für die geplante Bebauung des Geländes am Hermann-Löns-Stadion ist die neue Regelung bereits ausgelegt. Die Parkplätze sind so angeordnet, dass auch größere Fahrzeuge in das neue Wohngebiet einfahren können.

(red)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Neue Parkregelung am Hermann-Löns-Weg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.